FAQ

Hier gibt es häufig gestellte Fragen mit den passenden Antworten.

Allgemeine Fragen

Frage:

Wir haben die Regeln gelesen, aber sind uns im Spiel in manchen Situationen unsicher mit der Auslegung. Wohin können wir uns wenden?


Antwort:

Zu Anfang hat man immer wieder Situationen, in denen die Auslegung unklar ist. Am Allerbesten ist, wenn man sich mit erfahrenen Spielern live trifft und spielt (zu den Spielorten). Uns erreichen aber auch immer wieder Anfragen, die wir gerne beantworten. Zuerst empfiehlt es sich, hier in der FAQ-Sektion zu schauen, ob wir eine ähnliche Frage schon beantwortet haben,. Wenn nicht, kontaktiert uns gern per Mail oder auch direkt über Facebook.


Ich habe eine Frage zum Setzen/ Einsetzen der Steine.

Frage:

Im Regelwerk steht, wenn man beide Zahlen ziehen kann, muss man das auch; man darf nichts ‚verfallen‘ lassen. Heißt das auch, dass man beim Rauswürfeln möglichst so ziehen muss, dass nichts ‚verfällt‘ ?


Antwort:

Nein, beim rauswürfeln müssen auch beide gezogen werden, aber es ist egal, wie. Wenn durch die Reihenfolge die Situation zustande kommt, dass eine Zahl nicht ‚voll‘ gezogen wird, ist das legitim, solange sie gezogen wird.

 

 In dem Beispielfall ist sowohl „4 rausnhehmen, 3 auf 1 ziehen“ als auch „4 auf 2 ziehen, 3 rausnehmen“ legal. In diesem Fall macht es sogar keinen Unterschied, beides ist gleich gut. Zum besseren Verständnis hier eine Position, wo nicht jede Zugausführung legal ist, und eine, bei der zwar beide legal aber eine besser ist:

Hier möchte man natürlich gerne mit der 2 den Stein von Feld 4 auf 2 ziehen, aber dann gäbe es keine legale 1 mehr. Das einzig mögliche Spiel ist die 2 rauszunehmen, und die 1 von 4 auf 3 zu ziehen (was zwei offene Steine lässt, die der Gegner schlagen kann.

In diesem Beispiel sind wieder zwei Möglichkeiten erlaubt; man kann entweder mit der 3 ‚4 auf 1‘ spielen und mit der 2 einen Stein rausnehmen, oder mit der 2 ‚4 auf 2‘ spielen und dann einen Stein von der 2 rausnehmen. Beides regelkonform, und auf den ersten Blick macht es keinen großen Unterschied. Aber in der ersten Variante können wir beim nächsten Wurf mit jedem Pasch alle übrigen Steine ausspielen, bei der zweiten Option muss es schon mindestens ein 2-er Pasch oder höher sein, weil ein 1er-Pasch nicht ausreich. Das sind 6 Gewinnwürfe satt 5!


Frage:

Im Regelwerk steht, dass wenn man nur eine Würfelzahl gehen kann, dann muss es die höhere sein. Heißt das, wenn ich nur die niedrigere gehen kann, dass ich dann den Zug gar nicht gehen darf?


Antwort:

Nein. Sofern eine Zahl gesetzt werden kann, muss sie auch gesetzt werden, unabhängig davon, ob es die kleinere oder die größere ist.

Anmerkung: Hier muss die 2 gezogen werden. Ob mit dem hinteren Stein oder im eigenen Homeboard ist aber egal.

 

Es kann sogar vorkommen, dass man nur dann beide Zahlen setzen kann, wenn man die kleinere zuerst setzt. Dann muss das auch so gespielt werden.

Anmerkung: Hier würde weiß gerne mit dem einzelnen Stein die 5 ziehen, um ihn in Sicherheit zu bringen. Dann gibt es aber keine legale 2 mehr. Wird hingegen eine andere 5 gezogen, kann die 2 gespielt werden. Dies ist dann auch Pflicht.


Frage:

Ich habe einen Stein auf der Bar. Wenn von den zwei gewürfelten Zahlen die höhere nicht gesetzt werden kann, weil das Feld geblockt ist, darf dann analog zu der Regel, dass die höhere Zahl gesetzt werden muss, auch nicht eingesetzt werden?


Antwort:

Doch. Die Reihenfolge der Zugausführung ist egal – es muss nicht die höhere Zahl zuerst gesetzt werden, und es muss auch nicht die höhere Zahl zuerst eingesetzt werden. 


Frage:

Wie ist das beim Reinwürfeln von geschlagenen Steinen, muss da auch die höhere Zahl genommen werden?


Antwort:

Nein. Auch hier hat man die Wahl, außer es ist eine der wenigen Konstellationen, in denen man die zweite Zahl nicht mehr setzen kann.

Anmerkung: Hier muss mit der 3 eingesetzt werden, um den kompletten Wurf ziehen zu können. Würde man mit der 5 einsetzen, könnte die 3 nicht gezogen werden.


Ich habe eine Frage zum Ausspielen der Steine

Frage:

Wie verhält es sich mit geblockten Punkten? Beispiel:

Welche Steine dürfen bei 5er Pasch ausgewürfelt werden?

1) Drei Steine vom Feld vier
2) Drei Steine vom Feld vier und ein Stein Feld sechs (da eins belegt ist)
3) Keine Steine


Antwort:

Option (3), Keine Steine. Beim Auswürfeln dürfen von den 'kleineren' Feldern erst dann abgetragen werden, wenn alle höheren nicht mehr besetzt sind. Um von 4 abzutragen muss also alles >= 5 unbesetzt sein. Hier ist das nur zu erreichen, indem der Checker von 6 auf 1 gezogen wird, da dies nicht möglich ist verfällt der Wurf komplett.


Ich habe eine Frage zum Doppler

Frage:

Mein Gegner überlegt den Cube zu geben, streckt die Hand aus und nimmt den Cube, überlegt es sich aber anders, bevor er den Cube ins Spielfeld legt. Ist das legal?


Antwort:

Nach Regelwerk des EUBGF ist das nicht möglich. Wenn der Gegner Anstalten macht, den Cube zu geben, ist er auch dazu verpflichtet. Diese Regel soll verhindern, dass Spieler versuchen, aus der Reaktion der Gegner Informationen zu gewinnen.

 

ACHTUNG: Es gibt Turniere, in denen nicht ´nach den Regeln des EUBGF gespielt wird und da kann das anders sein. Hierzu immer den Turnierdirektor im Vorfeld befragen.


Frage:

Mein Gegner hat nicht gedoppelt, kann er dann Gammon/Backgammon gewinnen?


Antwort:

Im Turnier/Match ja. Die Regel, dass nur nachdem gedoppelt wurde Gammon oder Backgammon gewonnen werden kann, kommt aus dem Money Game und wird nur dort angewandt. Sie heißt Jacoby-Regel (Vergleiche Spielformate).


Frage:

Mein Gegner bietet mir einen Doppler an, obwohl er nur noch einen Punkt zum Matchsieg braucht und ich mehr. Darf ich den Cube annehmen?


Antwort:

Laut offiziellem Regelwerk des EUBGF können nur legale Cubes gegeben werden, dieses ist keiner. Entsprechend gilt der Cube als nicht gegeben. Der Gegner wird darauf aufmerksam gemacht und das Spiel ohne Doppler fortgesetzt.

 

ACHTUNG: Es gibt Turniere, in denen nicht ´nach den Regeln des EUBGF gespielt wird und da kann das anders sein. Hierzu immer den Turnierdirektor im Vorfeld befragen.


Ich habe eine Frage dazu, wo/wie ich live spielen kann.

Frage:

Wo kann ich in meiner Gegend spielen?


Antwort:

Regionale Turniere und Spieltreffs sind hier zusammengefasst - Spielorte in deiner Nähe .


Frage:

Antwort:

In meiner Nähe gibt es nichts. Wie trete ich mit Spielern in Kontakt?

Für unsere Mitglieder haben wir ein Forum, in welchem man sich mit Spielern vernetzen kann - zum Mitgliederbereich .


Frage:

Ich habe ein Turnier gefunden, das ich besuchen möchte. Wird auf Turnier XY mit Doppler gespielt?


Antwort:

Normalerweise wird auf allen Turnieren nach den offiziellen Regeln gespielt, der Doppler ist zentraler Teil davon. Im Zweifelsfall können Regeln über die Internetpräsenz des Turniers oder durch Kontaktaufnahme mit dem Turnierdirektor angefragt werden.


Frage:

Ich habe ein Turnier gefunden, das ich besuchen möchte. Muss ich Mitglied sein um mitzumachen? Muss ich mich im Vorfeld anmelden?


Antwort:

Eine Mitgliedschaft ist nicht notwendig. Für Monatsturniere ist normalerweise keine Voranmeldung nötig, außer es wird auf der Homepage explizit darauf hingewiesen. Es kann trotzdem ratsam sein, den Turnierdirektor zu kontaktieren, damit dieser weiß, dass jemand zum ersten Mal dabei ist.

Bei überregionalen Turnieren ist ebenfalls eine Voranmeldung für gewöhnlich nicht notwendig, wird aber seitens der Veranstalter sehr geschätzt, da es die Planung größerer Events massiv erleichtert. Auf der Homepage des jeweiligen Turnieres findet sich eine Möglichkeit, sich mit wenigen Klicks voranzumelden.


Ich habe eine Frage dazu wo/wie ich online spiele kann.

Frage:

Wo kann ich online spielen?


Antwort:

Die wichtigsten Platformen haben wir hier zusammengefasst, einen Online Turnier Kalender findest hier.


Ich möchte mehr über BG lernen und habe dazu eine Frage

Frage:

Ich möchte Matches von Profis nachspielen, wo finde ich Notationen?


Antwort:

Wir stellen ein Matcharchiv zur Verfügung, in welchem ihr fündig werdet.


Anderes

Frage:

Antwort:

Kann man als Weltmeister von dieser Sportart leben?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Sportart noch zu wenig verbreitet, um eine Professionalisierung dieser Art zu erlauben.