Weltmeisterschaft für Club-Mannschaften

Die World Backgammon Internet Federation (WBIF) hat einen neuen Wettbewerb ausgeschrieben:

eine Weltmeisterschaft für Club-Mannschaften. Gespielt wird mit Dreier-Mannschaften nach dem Drei-Leben-System. Der Begriff „Club“ wird dabei großzügig ausgelegt: Es reicht aus, wenn die drei Spieler eines Teams an der gleichen regionalen Turnierserie teilnehmen. 

 

Gespielt wird nach dem 3-Leben-System. Das Turnier gilt gleichzeitig als Qualifikation für eine Club-Weltliga, die im nächsten Jahr in mehreren Divisionen starten soll. Die ersten 20 Mannschaften sind dann für die höchste Division spielberechtigt. 

 

Bis jetzt haben sich über 40 Mannschaften angemeldet, darunter 4 aus Deutschland. Meldeschluss ist der 10. Oktober.

 

Weiter Informationen gibt es auf der Webseite der WBIF.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Michael Weidner (Dienstag, 29 September 2020)

    Wäre das nicht auch eine Idee für den DBGV?
    Deutsche Online Mannschaftsmeisterschaft.
    Vielleicht 4 Spieler pro Team, dann gibt es auch Unentschieden.
    Spieler müssen alle aus einer Stadt kommen, es zählt der Wohnsitz lt. Perso zzgl. einem Radius von 30km/ 50km? (Check mit Google Maps möglich)
    Keine Legionäre erlaubt, wer auf dem Land wohnt und niemanden um sich hat dürfte sich z.b. dem nähest gelegenen Team (und nur dem) anschließen.
    Da müssten bestimmt noch ein paar Regularien festgezurrt werden, aber es soll der Spaß im Vordergrund stehen und nur ein kleines Startgeld zur Motivation ins Spiel kommen...
    Eine Qualifikationsrunde und dann Einteilung in Ligen mit Auf und Abstieg, wie bei Fibsleague...
    Gruß
    Michael