8. Lions-Cup 2020 in Bad Dürkheim

Nachdem im Mai die Deutsche Backgammon Meisterschaft, das größte Backgammonturnier in Deutschland, ausfallen musste, haben wir als Veranstalter lange überlegt ob wir es wagen können Ende August den 8. Lions-Cup zu organisieren. Wir sind erst Anfang Juli in die Planung eingestiegen und vom Veranstaltungsort dem Kurpark-Hotel in Bad Dürkheim bestmöglich unterstützt worden. Mitte Juli haben wir uns dann für die Austragung entschieden. 

 

Klar war das Turnier wird unter komplett anderen Voraussetzungen stattfinden wie gewohnt. Zum ersten Mal haben wir eine verbindliche Voranmeldung verlangt, weil die Teilnehmerzahl auf 96 Spieler begrenzt war, 64 Champions und 32 Intermediates. Damit konnten wir die Corona-Bedingungen vom Bundesland Rheinland-Pfalz erfüllen, die eine limitierte Anzahl von Personen abhängig von der Größe der Räumlichkeiten vorgesehen haben. Natürlich gab es auch eine Maskenpflicht im gesamten Bereich, nur an den Tischen konnten die Spieler ohne Masken spielen. Voraussetzung war auch eine Desinfektion der Spielgeräte nach jedem Match und eine ausreichende Durchlüftung der Räume. Uns als Veranstalter war es sehr wichtig, dass die vorher aufgestellten Corona-Regeln von allen Teilnehmern akzeptiert werden, das haben wir jedem Interessenten bei der Voranmeldung deutlich gemacht. Es ging dabei um den Erfolg der Veranstaltung und um die Sicherheit von allen.

 

Der Turnierablauf wurde dann auch durch die aktuelle Situation stark geprägt. Wir haben uns im Vorfeld Gedanken gemacht, welche Wettbewerbe wir anbieten können und auf was wir verzichten müssen. Die Main-Events waren unproblematisch, allerdings mussten liebgewonnene Side-Events wie z.B. Speedgammon, Swing-Turnier und Surprise-Turnier weichen. Bei diesen Wettbewerben wären die Abstandsregeln und auch die Desinfektionen nicht möglich gewesen. Wichtig war das Consulting Double, es gehört mittlerweile zu den nicht wegzudenkenden Side-Events unserer Turniere. Durch die Nähe von mehreren Spielern an einem Tisch haben wir uns dafür entschieden eine Maskenpflicht vorzuschreiben. Durch die Begrenzung auf 32 Teams war ausreichend Platz gegeben. Auch der SuperJackpot war auf 32 Teilnehmer begrenzt, wegen der starken Nachfrage haben wir aber auch noch einen Zweiten mit 16 Spielern gestartet.

 

Obwohl wir die Einladung zum Lions-Cup nur über unseren Email-Verteiler verschickt und sonst keine weiteren Plattformen genutzt haben, war das Teilnehmerfeld nach 48 Stunden fast voll. Das heißt viele Spieler haben auf die Möglichkeit gewartet wieder live zu spielen. Wir hoffen natürlich auch, dass unser Hygienekonzept den Interessenten Sicherheit gab. Diesbezüglich haben wir mit vielen Teilnehmern telefoniert und unser Versprechen gegeben dieses auch durchzusetzen. 

 

FAZIT: 

Aus unserer Sicht war das Turnier ein voller Erfolg, auch die Teilnehmer äußerten sich sehr positiv nach der Veranstaltung. Wir konnten zeigen, dass es auch in diesen Zeiten möglich ist unter gewissen Bedingungen Turniere zu veranstalten:

  • Ausreichend große und gut durchlüftende Räumlichkeiten
  • Anpassung der Wettbewerbe
  • Häufige Desinfektionen von Tischen, Stühlen und Boards durch den Veranstalter
  • Professionelles Hygiene-Konzept und die Akzeptanz durch die Teilnehmer

Durch die eingeschränkten Reisetätigkeiten waren die internationalen Teilnehmer nicht so zahlreich wie sonst, trotzdem haben uns Spieler aus 7 verschiedenen Ländern besucht. Die Teilnehmer waren alle sehr diszipliniert und haben sich an die vorgegebenen Bedingungen gehalten, wir mussten keine der angedrohten Verwarnungen aussprechen. Alle waren froh, alte Freunde wieder im realen Leben zu treffen und die PC-Maus gegen Würfelbecher einzutauschen. Auch das Wetter gab sich alle Mühe, sodass viele der angesetzten und natürlich auch privaten Spiele auf der großen Terrasse  stattfinden konnten. 

 

Wir hoffen dass diese Erfahrungen für andere Turnierveranstalter hilfreich sind und ihnen Mut machen, auch wieder Turniere anzubieten wenn die Situation es zulässt. Für die ganz großen Events wie z.B. die Merit Open auf Zypern oder die Weltmeisterschaft in Monte Carlo, beide sind mittlerweile abgesagt, sind wir eher pessimistisch. Gerade für Turniere mit hauptsächlich internationaler Beteiligung, sehen wir im Moment noch keine Möglichkeiten.

 

Einen Turnierbericht und auch alle Ergebnisse des Lions-Cup gibt es wie immer auf unserer Internetseite.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nadjib (Sonntag, 13 September 2020 14:36)

    Ihr habt es wirklich toll gemeistert, vielen herzlichen Dank nochmal nachträglich !!!
    Nach dieser guter Erfahrung wäre eine Nachholung der deutsche Meisterschaft doch nicht sehr wünschenswert? ))