Stellung des Monats Juni 2020

 

9 Punkte Match. Schwarz führt 7-4.     

4-3 zu ziehen für Schwarz

 

Wie versprochen gibt es das neue Problem pünktlich zum Ersten des Monats!

Sozusagen als "Follow-Up" zum Mai Problem, geht es nun um die Word Series of Backgammon ein Jahr später (2009), in der ich selbst mitgespielt habe...

 

Witzig war, dass das Turnier in London als offizielle Sportveranstaltung lief und man bei dem ein oder anderen Sportwettenanbieter (ich glaube u.a. Betfair) auf die einzelnen Spieler wetten konnte. Ich weiß noch, dass zwei meiner Kollegen auf mich gesetzt haben; leider ohne Erfolg.

 

Aus einem meiner Matches in London gegen einen Lokalmatador (der Name ist mir leider entfallen) stammt aber diese Stellung, die eine Art Lieblingsproblem von mir ist, und zwar deshalb, weil es so wunderbar viele plausible Möglichkeiten gibt, diese 4-3 zu ziehen.

 

Wie damals noch üblich bei mir, nutzte ich die Zeit zwischen den Matches nicht etwa zur Erholung, sondern dazu, sofort meine aufgenommenen Matches in XG einzugeben, weil ich meine Neugier befriedigen musste :)   Bei der 4-3 machte ich dann gleich ein Rollout, und fragte ein paar Spieler nach ihrer Meinung. Auch Mochy, den gerade frisch gebackenen Weltmeister, habe ich mir geschnappt, und ihm ein Angebot gemacht:  Wenn er die nach XG beiden besten Züge (Reihenfolge egal) findet, zahle ich ihm 100 Pfund bei einem Einsatz von 10 Pfund, also eine Quote von 1 zu 10. Mochy schlug ein und vertiefte sich in die Stellung ...

Ich geriet schon etwas ins Schwitzen, konnte aber am Ende aufatmen. Mochy nannte mir den zweit- und drittbesten Zug, kam der Sache also schon gefährlich nahe ..

 

Welcher Zug gefällt Eurem geschulten Auge am besten?

   
13/6 Safety First!
18/15, 18/14    Fluchtversuch aufgrund der weißen Blots, dupliziert 2en und 3en
18/11 Gleiche Idee, mit nur einem "direkten" Blot
13/9, 13/10 Viele Blots, aber maximale Flexibilität zum Punktebauen
8/4, 7/4 Innenfeldpunkt sichern, solange Weiß schwächelt
7/3, 6/3 Gleiche Idee, schwächerer Punkt, aber flexiblere Stellung
13/9, 8/5 Behält die Struktur, slotted den wertvollen 5er Punkt an
13/10, 8/4 Gleiche Idee, schwächerer Punkt, aber weniger Treffer
13/9, 6/3 Auch weniger Treffer, noch schwächerer Punkt, aber flexiblere Stellung
13/10, 6/2 Gleiche Idee, dupliziert 1en

 

Bitte schreibt doch einen Kommentar mit Eurer Wahl! Blamieren könnt ihr Euch nicht; die Züge liegen Equity-mäßig nicht furchtbar weit auseinander. Ich habe am Brett immerhin den fünftbesten gefunden... 

 

Wenn ihr mutig seid, könnt ihr ja eine Rangfolge erstellen, oder die Mochy-Challenge aufnehmen, auch wenn es von mir leider kein Geld gibt :)  Die Auflösung gibt es in einer Woche, am 8.6.

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    kadir (Montag, 01 Juni 2020 16:36)

    Interessante Stellung! Es sind wirklich viele plausible Züge möglich. Persönlich würde ich mich für 13/9 8/5 entscheiden.

  • #2

    orlowski (Montag, 01 Juni 2020 21:21)

    natürlich nehme ich diese attraktive mochy-challenge an!
    1. macht den 3er-punkt
    2. macht den 4er-punkt

    grosses lob an an autor!!!
    sehr sehr kurzweilig zu lesen.
    (das scheint mir ein professioneller publizist zu sein! :-)

  • #3

    Volker (Montag, 01 Juni 2020 21:48)

    Ich ziehe weder vom 18er noch vom 7er Punkt, weil das meinem Gegner gute 6en gibt. 13-9, 13-10 finde ich super.

  • #4

    Stefan B (Dienstag, 02 Juni 2020 09:50)

    Eine wirklich kniffeliges Problem, bei dem alle Zugvarianten irgendwie logisch erscheinen.
    Ich habe mich nach 2 min. Nachdenken für 13/9 6/3 entschieden, weil dieses Spiel, bei
    überschaubarem Risiko, und unter Beibehaltung den wichtigen eigenen Barpunktes mir
    am flexibelsten erschien, im Sinne einer maximalen Stellungsverstärkung.

    Danke für diese Problem , Bernhard !

  • #5

    Bernd (Dienstag, 02 Juni 2020 13:58)

    Ziel von Schwarz sollte ja ein Gammon und damit der Matchgewinn sein. Deshalb mein Vorschlag 13/9 8/5 oder 13/10 8/4.

  • #6

    Georg (Dienstag, 02 Juni 2020 15:36)

    Entscheide mich für 13/9 und 8/5, obwohl Mochi den wahrscheinlich auch genannt hat......Wegen der Führung finde ich es zu riskant, beide von der 13 zu ziehen, da ist Volker doch zu leichtsinnig mit 3 Plots :-). Deshalb auch nicht beide von der 18 zu ziehen. Bin gespannt!

  • #7

    Marcus Reinhard (Mittwoch, 03 Juni 2020 05:55)

    Meine 1 Wahl um 05:54 Uhr fällt auf 13/10 13/ 9
    Beide Bar Punkte sind hier wohl noch Gold wert.
    Sie sind ne Versicherung und machen Gegners 6 auf lange Sicht wenig attraktiv.
    Gleichzeitig wird das Prime Spiel vorbereitet.
    Gegen ein Hit Battle bei zwei Innenfeld Blotes hat man wohl keine Einwände
    schlagen im Außenfeld und schließen geht nur bei 44 der ohnehin gut ist
    Danach folgt
    13/9 8/5
    13/10 8/4
    4 Punkt
    3 Punkt..

  • #8

    Herr Kaiser (Donnerstag, 04 Juni 2020 01:47)

    Welch eine Freude für meine alten Augen, eine so rege Diskussion verfolgen zu dürfen :)
    Es sind schon ein paar wichtige Argumente gefallen, aber ob der Top Zug dabei war, verrate ich noch nicht. Es kann also gerne noch weiter gerätselt werden!

    Ein bisschen helfe ich aber: Das Machen des 4er-Punktes ist es nicht. Das war mein Zug in der Partie (nach sehr langem Überlegen..)

  • #9

    Jürgen Feiler (Freitag, 05 Juni 2020 08:06)

    Zusätzlich zu Volker's "keine guten 6en" geben" möchte ich dem Gegner auch keine verbesserten 1en geben,
    Weiterhin möchte ich die 2en und die 4en doppeln, damit nach einem Hit des Gegners sein Blot auf der 4 möglichst offen bleibt (will ihm nicht sein stärkstes 3er Board geben).
    Darüber hinaus ist die Flexibilität wichtig, daher in Reihenfolge:

    1. 13/9 6/3
    2. 13/9 8/5

    Als Alternative zur Wahl 2 sehe ich
    3. 7/3 6/3 (nochmals die Flexibilität, weshalb dieser Zug m.E. 8/4 7/4 dominiert)

    Zuerst einmal habe ich nun das stärkere Board (3er Punkt gg. 2er Punkt; 1 Blot auf dem barpoint gg. 2 offene Blots bei Weiß), weshalb man durchaus einen "Hit-Contest" wagen kann. Allerdings gibt es dem Gegner mit 6-1, 6-2, 6-3, 6-4 und 6-5 10 Möglichkeiten den "Hit-Contest" mit einem besseren Board zu starten. Da mir das letztendlich zu risikoreich erscheint, rutscht dieser Zug nach langem Überlegen auf Platz 3, da ich im Falle dass Weiß nicht trifft, lieber hervorragende Chancen habe möchte den Golden Point zu mach als den Bar Point.

    Ich bin gespannt, was da letztendlich rauskommt ...

    Tolles Problem, Danke!!


  • #10

    Jürgen Feiler (Freitag, 05 Juni 2020 08:20)

    Ach ja, ganz vergessen:
    13/6 ist wahrscheinlich der xg-Zug, aber ich bekomme da einfach nur Augenkrebs.

  • #11

    Michael Weidner (Samstag, 06 Juni 2020 15:38)

    Put your checkers to where they belong.
    Also ist 8/5 gesetzt und da passt am besten 13/9 dazu. Mein Favorit.
    Als zweites würde ich "safe" spielen also 13/6, obwohl das sehr kurz gedacht ist.
    3 Plots würde ich nicht streuen, dann geht der Schuss nach hinten los und ich verliere noch doppelt....
    Der 3er Punkt ist mir zu tief.

    .....mal gespannt was raus kommt.....
    Gruß aus Lampertheim