Stellung des Monats #8

Auflösung

30.09.2019 [bka] - Nochmal ein nettes Problem aus der Rubrik Crawford/After Crawford. Weiß wird im nächsten Wurf doppeln, es sei denn er spielt auf "The Trick" und wartet noch ein Weilchen. In jedem Fall sind wir im Gammon Save Modus, weil ein verlorenes Gammon gleichbedeutend mit der Matchniederlage ist.

 

Was heißt das für den Eröffnungswurf 3-3?  Genau. Die "normale" Variante 2*13/7  ist hier nicht korrekt, sondern das Machen des Ankers mit 2*24/21.  Die übrigen Dreien sind Geschmackssache. Mir persönlich gefällt optisch 2*13/10 besser, aber XG, der keinen Sinn für Ästhetik hat, präferiert knapp 2*6/3. 

 

Man büßt damit zwar etwa 3% Gewinnchancen ein, verringert aber die Gammongefahr um etwa 5%, was bei diesem Stand entscheidend ist.

 

Die Alternative 2*24/21,  13/7* sieht aus wie ein guter Kompromiss, aber durch die hohe Anzahl von Retourschüssen gewinnt man kaum mehr Spiele als mit den sicheren Varianten; die Gammongefahr ist aber wieder etwas höher.

 

Euer Bernhard

Kommentar schreiben

Kommentare: 0