Neues aus Dortmund und NRW

Turniersieger und Gastgeber des Christmas Cups: Fred Brendler
Turniersieger und Gastgeber des Christmas Cups: Fred Brendler

[peha] Zahlreiche neue Spieler hatten im Vorfeld Kontakt aufgenommen, um am Dortmunder Backgammon-Cup im August teilzunehmen. Obwohl dann doch die Hälfte abwesend blieb, konnten wir 4 sympathische Spieler begrüßen: Steffan Uhlenbrock, der erst wenige Monate aktiv ist,  aber bereits mit Fachliteratur und professioneller Software trainiert.

Aus Essen erstmals dabei waren Gordana Tolo und Joachim Reichwaldt. Die beiden hatten sowohl erst Pech mit ihren Begleitern als auch mit der Anreise im öffentlichen Personen-Nahverkehr und trafen erst mit 1 1/2 stündiger Verspätung ein. Die beiden bewiesen Engagement, nutzten die Anwesenheit zu freundschaftlichen Spielen und netten Gesprächen und konnten letztlich in der Endrunde noch in den Rookies-Cup eingebunden werden.

Außerdem debütierte Tamara Vogt, kürzlich in Gummersbach dazu gestoßen und bereits bei den Vorbereitungen für den Christmas Cup 2019 sehr engagiert. Die Ausschreibung des Christmas Cups 2019 haben Tamara und Fred Brendler - frisch aus der Druckerpresse - gleich mitgebracht. Das Traditionsturnier findet am 14. und 15.12. in der neuer Spielstätte statt. Mit gleichem Modus, aber einem deutlichen Plus in Sachen Ambiente und Verpflegung ist auch in diesem Jahr damit zu rechnen, dass das auf 32 Spieler limitierte Teilnehmerfeld innerhalb kurzer Zeit gefüllt sein wird. Anmeldungen nimmt Fred ab sofort entgegen. (Update vom 19.09.: Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich).

 

 

Zum Turnier:

 

Mit 30 Teilnehmern war das Turnier erneut gut besucht. Gleich 3 Spieler erreichten ungeschlagen die Finals: Kai Butke, Marcel Jochem und Athanasios Lagopatis. Mit 4 Siegen ergänzten neben Michael Eltsin und Fred  auch die Rookies Peter Molitor, Karsten Buitkamp und Arman Schlieker die Finals.

Lediglich 4 Spieler kamen auf 3 Siege, sodass Peter Haßelberg, Jürgen Schettler, Paul Rasputnis und auch Andreas Franken mit nur 2 Siegen, aber gutem Tiebreaker in die Conso durften.

Für Heike und Mats Kraemer, denen heute das Würfelglück versagt blieb, rückten die leider zu spät eingetroffenen Debütanten Gordana und Joachim  nach, so dass auch hier ausreichend Konkurrenz für einen spannenden Rookies-Cup verblieben.

 

In den Finals schlug Arman erst Kai, dann Peter M. Im Finale traf der auf Fred, der zuvor Athanasios und dann Karsten besiegte. Die Entscheidung fiel erst im Double-Matchpoint-Game: Fred hatte Arman immer wieder an den Rand der Niederlage gespielt, doch Arman brachte sich immer wieder ins Spiel zurück. Mit Erleichterung setzte sich Fred letztlich durch. Im Spiel um den 3. Platz gewann Karsten gegen Peter M.

Die Niederlage gegen Karsten in den Finals blieb für Marcel die einzige am heutigen Tage. In der Conso schlug er Paul, Udo Zindler und im Spiel um Platz 5. auch Michael Eltsin.


Den Rookies Cup dominierte wie im Vormonat ein Debütant: Joachim traf nach Siegen gegen Anja Butke und Harald Heller im Finale auf den weiteren Debütanten Steffan. Nach 8 Spielen setzte sich Joachim auch in diesem Match mit 5:4 durch und beendete somit ungeschlagen sein verkürztes erstes Ranglistenturnier.

In der Rangliste führt weiterhin Mehrzad Jarrah-Layegh mit 182 Punkten vor Paul mit 170 Punkten und Udo mit 149 Punkten.

 

Der nächste Dortmunder BG-Cup startet am Samstag, den 21.09. um 13.00 Uhr im Dortmunder BowlTreff in der Mallinckrodtstr. 212.

>> zur Rangliste des Dortmunder BG-Cups <<

>> zur Facebook-Seite von Dortmunder BG-Cup <<

>> zur Webseite von Backgammon-NRW <<

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0