Stellung des Monats #7

[bkaRot am Wurf- Stand 0:0 auf 3 Punkte. 2-1 zu spielen

Homeboard Rot (links unten)
Homeboard Rot (links unten)

zur Lösung nach unten scrollen

Dieses hübsche Problem hat mir Jürgen Orlowski gezeigt. Mit meinem ersten Lösungsvorschlag,

6/5, 24/22 lag ich komplett daneben. Das Blot auf der 22 ist offensichtlich zu stark gefährdet. Aber auch weitere Vorschläge von mir (13/10 und 6/4, 11/10) trafen nicht ins Schwarze. Auf den besten Zug wär ich wohl nie gekommen:  6/4, 5/4 !!

 

Aber wenn man diesen Zug von XG auf die Nase gedrückt bekommt, kann man sich durchaus für ihn erwärmen. Man tauscht zwar den besseren 5er gegen den schwächeren 4er-Punkt, hält aber alle sonstigen Punkte mit maximaler Deckungskraft für den 5er. Außerdem dupliziert es die gegnerischen 4en. 4-1, 4-3 und 6-4  machen den 5er-Punkt, 4-2 (und 2-2) den Bar-Punkt, während die Dreien (nach einem Slot auf die 4) nicht ganz so effektiv auf der anderen Boardseite verwendbar sind. Nach 6/4, 5/4 sollte Schwarz mit einer 6-4 gar nicht schlagen, sondern seinen 5er-Punkt machen! Somit reduziert man effektiv auch die Anzahl der Treffer!

 

Danke Jürgen, wieder was gelernt :)

 

Euer Bernhard

Homeboard Rot (links unten)
Homeboard Rot (links unten)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    jürgen orlowski (Mittwoch, 03 Juli 2019 22:41)

    herzlichen dank für die blumen! fühle mich geehrt, dass es diese stellung in den erlauchten kreis deiner wirklich hochinteressanten stellungen geschafft hat! ich hoffe, es entsteht nicht der eindruck, dass nur weil dieses ding von mir kommt, ich den richtigen zug gefunden hätte. bin schon zufrieden damit, dass ich den gleichen zug wie BK gefunden habe. (das kann in der regel nicht allzu schlecht sein! :-)))

  • #2

    Volker Sonnabend (Donnerstag, 04 Juli 2019 08:34)

    Tolle Stellung die zeigt, dass man immer das gesamte Brett im Auge haben muss.
    Entäuscht bin ich natürlich schon, dass die zwei Backgammon-Cracks Bernhard und Jürgen den richtigen Zug nicht gefunden haben. :-)