Neues aus Dortmund und NRW

Turniersieger Horst Schnase
Turniersieger Horst Schnase

[peha] Vermutlich hatte die 11. Deutsche Meisterschaft in Niedernhausen Lust auf mehr gemacht: 31 Teilnehmer waren zum Dortmunder Backgammon-Cup im Juni angereist. Unter anderem auch Paul van Rooijen und Paul van Dijke aus den Niederlanden und mit Torsten Hellmann, Mats Kraemer, Marc Zöllig und Morteza Ziabari auch 4 Debütanten in Dortmund. Am Ende lag jedoch Routinier Horst Schnase vorn.

Paul und Paul zeigten sich einmal mehr als sympathische Gäste aus dem Nachbarland: Paul van Dijke half aus, den Debütanten das Spiel mit der Uhr näher zu bringen.  Paul van Rooijen lud herzlich zu seinem Turnier am 04. und 05.01.2020 am Strand von Vlissingen (NL) ein, das er anläßlich seines 60. Geburtstags nicht nur selbst ausrichtet, sondern auch großzügig sponsert. Interessenten schreiben an Paul unter pro@zeelandnet.nl.

Wie angekündigt hatte Turnierleiter Peter Haßelberg auf eine Turnierteilnahme verzichtet, um Einsteiger durchgehend zu betreuen. Die Resonanz war ausbaufähig. Für das Juli-Turnier wartet das NRW-Team mit einem weiteren Highlight auf: Dirk Schiemann wird vor dem Turnier zwischen 11.30 und 12.30 Uhr ein kostenfreies Seminar über den Einsatz des Dopplerwürfels im 5-Punkte-Match halten.

 

 

Das Backgammon-Angebot des NRW-Teams auf der eigenen Webseite  Backgammon NRW wurde zwischenzeitlich um die Spielorte Münster und Köln ergänzt. Auch im Bereich Osnabrück und Dinslaken gibt es Aktivitäten, weitere Spielorte zu etablieren.

Zum Turnier:

4 Siege, nicht weniger, mussten heute für die Finals her. Neben den ELO-Favoriten Norbert Liesicki und Paul van Rooijen sowie dem späteren Sieger Horst waren Hansjörg Lehnherr, Kanan Iskandarov, Frank Brinkmann, Kai Butke und natürlich auch Rainer Jöller! unter den Top 8 nach der Vorrunde.

Kanan ist gebürtiger Aserbaidschaner und studiert bereits seit einiger Zeit in Deutschland. Nicht nur in Dortmund, sondern auch bei EBIF sind seine sportlichen Fortschritte zu sehen.

Für die Conso qualifizierte sich unter anderem Debütant Torsten Hellmann, der sich nach nur einer Unterrichtseinheit bei Dirk Schiemann direkt ins Turnier wagte. Es wurde an diesem Abend mehrfach angezweifelt, dass Thorsten erst seit ca. einem halben Jahr Backgammon spielt.

 

In den Finals schlug Horst erst Rainer, dann Paul van Rooijen und im Finale dann Kanan. Im Spiel um Platz 3. einigten sich die alten Hasen Norbert und Paul van R. auf eine gemeinsame Platzierung.

 

In der Conso erspielte sich Frank den 5. Platz gegen Udo Zindler, der bereits vor dem Turnier über sein permanentes Pech klagte und sich auch mit Platz 6 bei 31 Teilnehmern wortreich vom Unglück verfolgt fühlte.

Das Finale der Rookies gewann Paul van D. gegen Debütant Marc. Neben Marc sollte man in Zukunft auch Heike und Mats Kraemer im Auge behalten. Heike hat ihre 4köpfige Familie für Backgammon begeistern können und somit ein Trainingslager im Haus.


In der Rangliste führt weiterhin Mehrzad mit 142 Punkten vor Paul Rasputnis mit 125 Punkten und Jürgen Schettler mit 121 Punkten.

 

Der nächste Dortmunder BG-Cup startet am Samstag, den 20.07., um 13.00 Uhr im Dortmunder BowlTreff in der Mallinckrodtstr. 212.
Wer das kostenfreie Seminar von Dirk besuchen möchte, sollte spätestens um 11.30 Uhr dort sein.

Weiter geht es bereits eine Woche später am Samstag, den 27.07., um 13.00 Uhr im Heerdter Brauhaus in Düsseldorf unter Leitung von Peter Berg .

>> zur Rangliste des Dortmunder BG-Cups <<

>> zur Facebook-Seite von Dortmunder BG-Cup <<

>> zur Webseite von Backgammon-NRW <<

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0