Andreas Hofmann springt aufs Treppchen

[rpr] Christian Liebe-Harkort konnte seine im April erkämpfte Spitzenposition auch im Mai halten. Der bislang größte Verfolger, Volker Sonnabend, fiel mit einem leichten Punktverlust sogar auf Rang drei. Grund dafür war der erstmalige Sprung von Andreas Hofmann auf Platz zwei. Er gewann knapp 30 Punkte dazu und liegt damit nur 5,6 hinter dem Spitzenreiter.

Für Andreas bedeute die Punktzahl von 1771,7 übrigens auch den Sprung in die Top Ten der "Ewigenbestenliste". Und, unbemerkt von all dem würfelte sich auch Dirk Schiemann auf Rang 14 in dieser Liste.

 

>> zur Rangliste <<

>> "Ewigenbestenliste" -> ganz nach unten scrollen <<