Nominierung der Nationalmannschaft 2019

[dbgv] Die Nominierung der deutschen Nationalmannschaft für die Team-WM in Montenegro ist abgeschlossen. Folgende Kandidaten sind in die Nationalmannschaft berufen worden:

 

Im mit 12 Teilnehmern besetzten Onlineturnier hat Volker Schneider mit 7 Siegen aus 8 Spielen den ersten Platz belegt. Wie die PerformanceRate zeigt war das kein Zufall, denn er gewann auch diese Wertung mit einer hervorragenden durchschnittlichen PR von 3,02. Dadurch konnte sich auch Jürgen Orlowski direkt für das Nationalteam qualifizieren, da er mit 3,62 die zweitbeste PR spielte.

 

https://www.ebif-deutschland.de/index.php?tub_id=141&run_id=ALLE&lan_id=de&nav_id=36&aus_id=

 

 

Das Liveturnier war mit 14 Teilnehmern besetzt, 4 davon sind sogar aus dem fernen Berlin ins Rhein-Main-Gebiet gekommen. Hier war es spannend bis zur 6 und letzten Runde, in der die beiden Führenden direkt aufeinandertrafen. Heribert Lindner gewann gegen Volker Sonnabend konnte sich damit den Turniersieg und die direkte Qualifikation sichern. Den 2. Qualifikationsplatz hat sich Tobias Hellwag als PR-Bester erspielt, die Auswertung aller Matche ergab eine durchschnittliche PR von 3,49.

 

https://www.ebif-deutschland.de/index.php?nav_id=36

 

 

Die übrigen 4 Plätze wurden vom Vorstand des DBGV bestimmt. 6 Vorstände und unsere Referentin Josefin Bichler diskutierten über die Vergabe in einer gemeinsamen Skype-Konferenz. Wie in den letzten Jahren auch sammelten wir möglichst viele Informationen über die verbliebenen 28 Kandidaten die zur Auswahl standen. Speziell die Qualifikations-Turniere lieferten uns aktuelle Daten, die natürlich auch in die Bewertung mit einflossen. Letztendlich hat sich der Vorstand für die folgenden 4 Kandidaten entschieden:

Andreas Hofmann, Ralf Jonas, Kimon Papachristopoulos und Volker Sonnabend.

 

 

Nach der Bekanntgabe an alle Teammitglieder hat Volker Schneider leider aus beruflichen Gründen seine Kandidatur zurückgezogen. Für diesen Fall haben wir im Vorfeld festgelegt, dass das Team selber den vakanten Platz besetzt. Im Team wurde abgestimmt das Jens Averkamp-Peters, der auch in der Vorstandsdiskussion nur knapp gescheitert war, in das Team nachrückt.

 

 

Somit ist die Nominierungsphase abgeschlossen und alle Teammitglieder haben ihre Teilnahme bestätigt. Vielen Dank an alle Kandidaten, auch wenn es dieses Jahr nicht geklappt hat. Wir im Vorstand sind begeistert über die vielen Bewerber, die in diesem Jahr zur Verfügung standen. Auch das Interesse an beiden Qualifikations-Turniere war für uns überraschend und deshalb sehr erfreulich. Wir werden die Erfahrungen über das Konzept zur Nominierung im Vorstand diskutieren und sehr wahrscheinlich im Grundsatz für die Nominierung der nächsten Team-WM Anfang Januar in Frankreich anwenden. Es lässt sich natürlich einiges verbessern, deshalb sind wir auch froh über Feedback von euch. Sagt uns eure Meinung, was war gut und was kann verbessert werden?

 

 

Die Mission „Titelverteidigung“ kann also losgehen, mittlerweile haben schon über 20 Teams eine Mannschaft für die WM in Budva gemeldet. Am Montag, den 08. April geht es los, die Veranstalter und das Team werden versuchen aktuelle Ergebnisse und auch Livestreams anzubieten, dazu dann zeitnah mehr Informationen.