Bericht zum 1. Turnier des Südbaden-Cup 2019

[Bericht bei suedbaden-cup.de zum 1. Turnier des Südbaden-Cup 2019]:

 

Ausgesprochen gut besucht war der Auftakt in die Turnierserie 2019, sorgten doch insgesamt 45 Spielerinnen und Spieler für ein volles Haus im roccafé in Denzlingen. Darunter wiederum eine ganze Reihe von Akteuren, die aus der Schweiz und Frankreich angereist waren sowie zwei Spieler, die den langen Weg aus Würzburg bzw. München auf sich genommen hatten. Somit konnten reichlich Ranglistenpunkte für die Gesamtwertung vergeben werden und man darf auf den Verlauf der nächsten Turniere gespannt sein. Der ausführliche Turnierbericht folgt weiter unten, während man sich über die Ergebnisse und den Stand der Rangliste wie gewohnt über die Webseite informieren kann.

 

BEGINNERS

Immerhin 8 Teilnehmer waren diesmal bei den Beginners am Start, so dass zunächst in zwei Vierergruppen gespielt werden konnte, ehe über die Halbfinals die beiden Finalgegner ermittelt wurden. Während Titelverteidiger Rolf Binder bereits in der Gruppenphase die Segel streichen musste, machten drei Neulinge den Turniersieg unter sich aus. Diesen sicherte sich schließlich Karsten I. im Finale gegen Gerhard Wöhrle. Im Spiel um Platz 3 konnte sich mit Christa Garbers eine weitere Newcomerin durchsetzen und verwies Harald Schwendemann auf den undankbaren vierten Rang.

 

INTERMEDIATE

Wie gewohnt stark besetzt präsentierte sich das Teilnehmerfeld der Intermediates, wo sich diesmal gleich 18 Backgammon-Cracks eingeschrieben hatten. Damit konnten drei Gruppen gebildet werden, so dass alle Spielerinnen und Spieler auf ihre Kosten kamen und zumindest 5 Matches auf 7 Punkte gespielt werden konnten. Als Gruppensieger qualifizierten sich hier der letztjährige Vizemeister Matthias Döring, Dauerbrennerin Silvia Faust sowie Ida deVries, die erstmalig am Start war, für die Finalrunde. Komplettiert wurden die Semifinals von Jens Handwerker, der sich in einem spannenden Stechen als bester Gruppenzweiter in die Runde der letzten Vier bugsierte. Für den Vorjahresdritten war hier jedoch ebenso Schluss wie für Silvia, die letzten Endes aber wenigstens das Spiel um Platz 3 für sich entscheiden konnte. Im Finale sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für Ida deVries aus, die eine 5:1-Führung jedoch nicht ins Ziel retten konnte. In der Schlussphase des Matches drehte Matthias richtig auf und sicherte sich mit 7 Siegen aus 7 Matches vorerst auch Platz 1 in der Rangliste der Intermediates.

 

CHAMPIONS

Wie schon beim Jahresendturnier 2018 war das Feld der Champions mit 19 Akteuren bestückt. Eine ganze Reihe der arrivierten Spieler musste allerdings schon frühzeitig die Segel streichen. So der zweimalige Südbadische Meister Michael Schoppmeyer, Vorjahresvize Michael Fechler, der Gewinner des Jahresendturniers 2018, Berti Sommerfeld, oder auch Heribert Lindner aus Würzburg, der sich erst kürzlich für die Deutsche Backgammon-Nationalmannschaft qualifizieren konnte. Immerhin schafften es die Gesamtsieger der beiden letzten Jahre, Stéphane Tremet aus Colmar und Claus Weissbarth bis ins Halbfinale, mussten sich hier jedoch in zwei denkbar engen Matches Beat Tännler aus der Schweiz und Christian Liebe-Harkort geschlagen geben. Diese beiden lieferten sich dann auch ein wiederum ausgesprochen knappes Finale, das Christian schließlich mit 13:10 zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Einen starken Lauf erwischte auch Bertram Wild, der nach längerer Pause mal wieder beim Südbaden-Cup am Start war und das rein Freiburger Consolation-Finale gegen Franz Zimber siegreich gestalten konnte.

 

Die Ergebnisse und die aktuelle Rangliste sowie alle weiteren Informationen zum Turnier gibt es im Internet unter www.suedbaden-cup.de

 

NÄCHSTE TURNIERE

In einigen Wochen startet der Südbaden-Cup dann in die nächste Runde: Die zweite Veranstaltung zur Turnierserie 2019 findet am 24. März statt. Wer den Auftakt verpasst hat, kann natürlich auch jetzt noch ins Geschehen und in den Kampf um Ranglistenpunkte einsteigen. Weitere Termine: 19. Mai und 14. Juli.