Nominierung der Nationalmannschaft für die Team-WM 2019 in Montenegro

[dbgv] Der Vorstand des DBGV hat nach langen und kontroversen Diskussionen ein neues Konzept für die Nominierung der Nationalmannschaft beschlossen. Wir wollen mit dem neuen Konzept die Mitglieder mehr einbinden und transparenter werden.

 

Im ersten Schritt erstellen wir eine Kandidatenliste. Die Kandidaten müssen Mitglieder im DBGV sein, einen deutschen Pass haben und in den letzten 12 Monaten mindestens eine von den folgenden Kriterien erfüllt haben:

  1. Alle die zwischen November 2017 und Oktober 2018 mindestens einmal unter den Top 30 der deutschen Rangliste waren mit einem Erfahrungswert über 1000
  2. Die Endrundenteilnehmer der Deutschen Backgammon Internet Meisterschaft
  3. Der Erste der Ranglisten 2017 bzw. 2017/18 der Regionalturniere Hamburg, Hannover, Berlin, Dortmund, Frankfurt, Mannheim, Freiburg und München.
  4. Die ersten 20 der EBIF-PR-Rangliste vom 01.11.2018
  5. Die Teilnehmer der Team-Welt-/Europameisterschaften 2016 bis 2018
  6. Die letzten 16 des DBGV Pokals 2018
  7. Spieler mit herausragenden Ergebnissen bei großen internationalen Turnieren in den letzten 12 Monaten

Alle Kandidaten werden von uns persönlich per Email einladen, sich für einen von den acht Plätzen in der Nationalmannschaft zu bewerben. Wenn sie zustimmen nehmen wir sie auf die Bewerberliste.

 

 

Alle Bewerber haben die Möglichkeit an einem Online – oder an einem Live - Qualifikationsturnier teilzunehmen, hiermit wird der Wettbewerb gefördert und weniger bekannte Spieler bekommen die Chance auf sich aufmerksam zu machen. Der Gewinner und der PR-Beste von jedem Turnier qualifizieren sich direkt für die Nationalmannschaft.

  1. Das Online - Turnier findet ab dem 05. Dezember 2018 bis zum 03. Februar 2019 online auf GridGammon statt und wird von  EBIF Deutschland organisiert. Es werden 8 Runden auf 13 Punkte gespielt, wie gewohnt wird jedes Match aufgenommen und ausgewertet.
  2. Das Live - Turnier findet an dem Wochenende vom 26. – 27. Januar live in der Nähe von Frankfurt statt. Es wird als BMAB-Turnier oder unter BAMB-Bedingungen veranstaltet, d.h. jedes gespielte Match wird aufgezeichnet und von den Teilnehmern im Anschluss ausgewertet.

Die Teilnahme an einem Qualifikationsturnier ist nicht verpflichtend, allerdings unterstreicht sie den Willen der Bewerber sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen.  Die Qualifikationsturniere finden nur statt, wenn sich mindestens 8 Teilnehmer anmelden. Für beide Turniere wird ein Startgeld von 30,- € erhoben, allerdings gibt es keine Ausschüttung. Die Startgelder werden zur Förderung der Nationalmannschaft eingesetzt.

 

Nach den Qualifikationsturnieren wählt der Vorstand des DBGV weitere 4 Teilnehmer aus der Bewerberliste, wie in den letzten Jahren werden wir alle verfügbaren Informationen über die Spieler in unsere Bewertung mit einfließen lassen.

 

 

Wir hoffen es finden sich genügend Interessenten für beide Turniere, damit die Mannschaft dann komplett ist. Sollte das nicht der Fall sein, wird die bis dahin gebildete Mannschaft die vakanten Plätze besetzen.