Bauer sucht Opfer

Peter Bauer
Peter Bauer

[tka] Bei bestem Hamburger Herbstwetter trafen sich zum Hamburger Oktoberfest diesmal 48 Backgammon-Enthusiasten aus Hamburg und den Vororten Berlin und Hannover sowie aus Osnabrück, Oldenburg, Bad Pyrmont und Freiburg zu einem sonnigen Nachmittag zusammen.

 

Einziger Spieler mit 5 Siegen aus der Vorrunde war diesmal Reza Esmaeili, der damit aber sein ganzes Pulver verschossen hatte und seine anschließenden Matches verlor. Da es daneben noch 9 weitere Spieler mit 4 Siegen gab, mussten 4 Spieler eine zusätzliche Qualifikationsrunde per One Pointer absolvieren. Hierbei konnte sich Enrico Rieck gegen Gottfried Förschner und Christian Rost gegen Achim Wehrmann durchsetzen.

 

 

Die Halbfinals gewannen Peter Bauer gegen Enrico Rieck und Thomas Kazemieh gegen Christian Rost, um dann im Finale sang- und klanglos gegen Peter Bauer mit 0:9 unterzugehen – so etwas kennen wir hier im Norden eigentlich nur vom HSV. Peter hatte schon in den Partien zuvor mit aggressiven frühen Cubes seine Zieglein gemolken und ist mit seinem Turniersieg jetzt größter Aspirant auf den Titel Rookie des Jahres.

 

Für die sichere Teilnahme an der Consolation reichten 3 Siege aus der Vorrunde zum ersten Mal nicht aus. So mussten über die bekannte lustige Würfelrunde 2 Spieler eliminiert werden – diesmal traf es Cornelia und Christoph. Im Finale standen sich Hannover und Berlin gegenüber, wobei sich unser Hannoveraner Dauergast Georg Lachnit-Winter gegen Michael Horchler durchsetzen konnte.

 

Das letzte Monatsturnier in Hamburg vor dem großen Jahresabschlussball findet wegen des Mega-Events auf Zypern erst am zweiten Samstag im Monat, den 10. November 2018 statt. Zieht Euch warm an – zumindest, wenn ihr im November auch noch draußen spielen wollt!

 

Bis dahin!