Dortmunder BG-Cup im August

[peha] Vorweg möchte ich betonen, dass zukünftige Startverbote für Münsteraner Spieler in Dortmund lediglich Gerüchte sind, die bislang nicht bestätigt werden können. Obwohl erste Stimmen laut werden, die ... Aber dazu später.


Die Abenteurer Birgit und Hannes Pavelka (Facebook: Family on the road) gaben ihr diesjähriges Dortmunder Gastspiel. Svetlana und Ingo Mohr konnten in letzter Minute einen Flieger buchen. Michael Rudolph, Bernd Schäfer und Peter Berg waren nach längerer Pause wieder am Start. Letzterer bemüht sich derzeit, eine zweite Turnierserie in NRW auf die Beine zustellen. Mögliche Spielorte könnten im monatlichen Wechsel Wechsel Düsseldorf, Köln und/oder Bonn sein.

Und letztlich gab Marcus Reinhard, seit einiger Zeit in den TOP 10 der Deutschen Rangliste zu finden, nicht nur sein Debüt, sondern einigen Spielern bei dieser Gelegenheit auch Tipps, um ihr Spiel zu verbessern.


Mit 31 Spielern startete die Vorrunde in gewohnter Weise mit 5 Spielen für jeden. Horst Büchner gewann alle, Volker Wenzlaff und Ingo gaben nur ein Spiel verloren. Bei 15 Spielern mit 3 Siegen entschied der Tiebreaker über die Teilnahme an den Finals, die Conso oder den Rookie-Cup.


Die Finals rockte - wie bereits im Juli - wieder der Münsteraner Athanasios (Sakis) Lagopatis: Er besiegte erst Michael Eltsin, brachte Horst die einzige Niederlage bei und schlug im Finale Flieger-Ingo. Der zweite Münsteraner und ranglistenführende Volker Wenzlaff erreichte die Finals, konnte zwar noch Hans-Jörg Lehnherr besiegen, musste sich dann aber erst Ingo und im Spiel um den 3. Platz gegen Horst geschlagen geben. Es ist schon bewundernswert, mit welchem Erfolg die beiden Münsteraner derzeit in Dortmund spielen.


Auf der Ochsentour um den 5. Platz (Conso) hatte Fred Brendler auf dem Weg zum Finale mit Jürgen Schettler, Philipp Heyng und Michael bereits ein schweres Programm. Belohnt wurde er dafür leider nicht: In 2 Spielen kippte das Rennen zugunsten seines Gegners Peter Haßelberg, der zuvor Mehrzad Jarrah-Layegh, Martin Hoffmann und Hansjörg schlug und Fred um den 5. Platz brachte.


9 Spieler qualifizierten sich für den Rookies Cup. Das Finale erreichte Dragos Ciornei gegen Ugur und Paul Rasputnis sowie Raimund Klose gegen Katja Schäfer und Hannes Pavelka. Den Sieg trug Raimund Klose nach Hause.


Das letzte der vom DBGV gespendeten Scoreboards wurde als Sonderpreis für den besten Rookie am heutigen Tage von Jonas O. gewonnen.


Insgesamt wurden 102 Matches gespielt und für die Dortmunder Rangliste und die Rangliste des DBGV gewertet. In der Dortmunder Rangliste hält Volker seine Verfolger mit 262 Punkten auf Abstand. Martin bleibt mit 214 Punkten größter Konkurrent, dahinter das Trio Horst mit 204, Sakis mit 200 und Peter mit 198 Punkten.


Achtung - geänderter Termin:
Das nächste Dortmunder Turnier findet am 2. Samstag, den 08.09.2018, wie gewohnt um 13.00 Uhr im BowlCenter an der Mallinckrodtstr. 212, Dortmund, statt.
Am 20. und 21.10.2018 gibt es wieder den Dortmunder Backgammon-Cup XXL - die NRW Meisterschaft - mit extra vielen Spielen, Käse, Tomate und Gurke am Samstag und einem Beratungs-Doppel-Turnier am Sonntag. Turnierstart ist an beiden Tagen um 11.00 Uhr.

 

>> zur Tabelle nach der Vorrunde <<

>> zum Spielplan der Endrunde <<

>> zur Rangliste <<

>> zur Facebook-Seite von Dortmunder BG-Cup <<

>> zum Flyer des Dortmunder Backgammon-Cups XXL  <<