Bericht zum 2. Turnier um den Hannover-Cup

Oliver Hauk und Juri Alper, die Finalisten im Hannover-Cup
Oliver Hauk und Juri Alper, die Finalisten im Hannover-Cup

[blü] Zum 2.ten Hannover-Cup-Turnier der Saison 2018 erschienen aus Berlin zwei Prominente Backgammon-Weltklassespieler, der Weltmeister des Jahres 2016 im Doppel (Weltmeisterschaft Monte Carlo) Bernhard Ludwig Winkelhaus und Ralf Jonas (früherer Schachbundesligaspieler) gewann in zwei aufeinanderfolgenden Jahren 2001 und 2002 in Frankreich die Meisterschaft "Paris Masters" und das Nordic Open 2013.

Ralf Jonas belegt Platz 3 der deutschen Rangliste und wurde von Mochy (Exweltmeister) bei YouTube als bester Backgammonspieler Deutschlands bezeichnet.

 

Es war ein spannendes Turnier: Im Viertelfinale gelang es Bernd Lütz ... aus einer hoffnungslosen Situation, bei einem Rückstand von 2:6 (Crawford) gegen Ralf Jonas ... eine Niederlage abzuwenden, indem er 5 Punkte in Folge holte und letztendlich knapp gegen Ralf Jonas 7:6 gewann und ins Halbfinale einzog. Im Stechen um das Viertelfinale bezwang Bernhard L. Winkelhaus zunächst Daniel Meyer, verlor dann aber gegen Ulf Janik...

So standen die vier Halbfinalisten fest: Oliver Hauk, Gerhard Lingnau, Bernd Lütz und Ulf Janik. Gerhard gewann gegen Bernd und Oliver gegen Ulf, so erreichten das Finale dann Oliver Hauk und Gerhard Lingnau. Zunächst führte Gerhard gegen Oliver, doch Oliver holte auf und gewann letztendlich das Turnier mit 9:7 gegen Gerhard. Der Hannover Cup- Meister des Monat Mai 2018 ist somit Oliver Hauk ... Herzlichen Glückwunsch !

 

Fotos vom Turnier gibt es auf der Homepage des Hannover-Cup: https://www.hannover-backgammon.de/turnierberichte/