Munich Monthly Championship im Mai

[ckt] Mai-o-Mai, immer wieder Czech-Mate von Jan Cerny !

 

Wieder einmal herrschten warme Outdoor-Backgammon-Konditionen und das Mai-Turnier startete zum Teil auf der Terrasse des Park-Clubs. Nach langer Abstinenz wieder dabei, waren Wolfgang Mühlbauer aus dem Allgäu und der bisher im SpeedGammon präsente Samuil Genov, der sich auch ins Hauptturnier traute.

 

Exkurs:

 

Am Wochenende zuvor waren am Freitagabend 5 Spieler der Einladung von Edwin (dem Gründer der Münchener Montags-Chouettes) gefolgt, bei Käsefondue und reichlich Alkohol einen netten Chouette-Abend zu verbringen. An dem Abend, der mit einem glücklichen Chiva Tafazzoli endete, beschlossen kurzentschlossen drei Spieler, am nächsten Tag einen Ausflug nach Innsbruck zu machen um am dortigen lokalen Turnier teilzunehmen.

 

Günther Holzinger, Oliver Plaehn und Chiva erreichten pünktlich den Spielort und fanden dort 9 weitere überaus nette und freundliche Spieler aus Innsbruck und Umgebung vor. Es wurde in 2 Gruppen à 6 Spieler im Round-Robin-Format auf 7 Punkte gespielt (leider ohne Uhr) und die jeweils besten 2 aus jeder Gruppe spielten überkreuzt Halb- und Finale. Das glückliche Ende hatte dort auch Chiva Tafazzoli, der selbst über das erfolgreiche Backgammon-Wochenende staunte. Den Abschluss des Abends vor der Rückfahrt nach München fand ein köstliches und üppiges gemeinsames Dinner in irgendeinem „Goldenen Tier“ in Hall i. Tirol statt. Zuvor hatte Chiva mit 144 Liter seines Lieblings-Mineralwassers aus Österreich (Vöslauer mild) eingedeckt!

 

Solche Exkurse sorgen nicht nur für genügend Wasservorrat und erweitern den Horizont, was den eigenen Clubcharakter, das gespielte Format und Matchlänge angeht, sondern festigen den Bund innerhalb der Clubgemeinschaft. So wurde bei dem Dinner auch beschlossen, dass wir in der kommenden Saison und in Absprache mit unseren Tschechischen Dauergästen, einen Spieltag (0der auch 2 Spieltage) nach Prag verlegen und dort ein ganzes Wochenende miteinander und um Backgammon herum verbringen. Unter Bildung von Fahrgemeinschaften werden wir Freitag anreisen, Samstag, wie gewohnt unser Turnier abhalten und Sonntag gemütlich zurückreisen. Wir freuen uns schon!

 

Zurück zum Hauptturnier:

 

Es war „Business as usual“. Jan Cerny, der Tage zuvor seinen Geburtstag feiern konnte, beschenkte sich selber nicht nur mit dem Back-to-Back-Turniersieg und dem 2. Platz im SpeedGammon hinter Anton Kraft, sondern zur Krönung, auch noch mit dem vorläufig ersten Platz in der Jahreswertung. Zdenek Zizka erreicht den zweiten Platz im Hauptturnier.

 

Link zum Hauptturnier: www.ftbgsystem.com/t/3843

 

Die im kleinen Rahmen stattfindende Chouette gewann Chiva Tafazzoli.

Player of the Month, Sieger im Mai und führende der Jahreswertung: Jan Cerny
Player of the Month, Sieger im Mai und führende der Jahreswertung: Jan Cerny
Sieger des SpeedGammons im Mai: Anton Kraft
Sieger des SpeedGammons im Mai: Anton Kraft

In besagter Jahreswertung sind 3 Tschechen auf den ersten 3 Plätzen. Liebe Backgammon-Freunde aus München, es wird Zeit, aufzuwachen und die Meisterschaft wieder nach Hause zu spielen!

 

Qualifizieren für das Tournament of Champions werden sich nach dem Nachrücker-Prinzip entweder Peter Blachian oder Thomas Löw. Nachdem es im Mai keinen „direkten Vergleich“ gab, muss dafür im Juni-Spieltag ein „Stechen“ auf 7 Punkte sattfinden.

 

Aktueller Stand der Meisterschaften: http://bit.ly/2rIPhOy

 

 

 

Wir treffen uns zum sechsten Monatsturnier der Spielsaison 2018 am Samstag, den 16. Juni 2018 im:

 

Park Club Nymphenburg

Stievestr. 15

D-80638 München

Tel.: (089) 1782055

www.parkclubnymphenburg.de

Tram- und Bus-Haltestelle: „Schloß Nymphenburg“

Parkplätze vorhanden (Einfahrt: Zamboninistr.)

 

Spieltag 16. Juni 2018: Beginn ist um 12:00 Uhr pünktlich (bitte spätestens um 11:45 Uhr vor Ort sein). Ende: spätestens um 22:00 Uhr.

 

1. Hauptturnier:

  • Startgeld: 100€ + 20 € Gebühr. 20% des Startgeldes gehen in den Jahrestopf. Der Jahrestopf wird zu 1/3 für das Tournament Champions (im Verhältnis 2/3 und 1/3), und zu 2/3 für die Prämie der ersten 3 in der Meisterschaft verwendet (im Verhältnis 4/7, 2/7, 1/7). Zusätzlich gibt es für Sieger und Zweiten des Tournament of Champions "Porsche Design" Sonnenbrillen, und für die besten 3 der Jahreswertung Armbanduhren von "Swiss Military" zu gewinnen.
  • Matchlänge: 9-Punkte Matches (gespielt mit Uhr: 14 Min. + 12 Sek. Verzögerung pro Zug) mit einer eventuellen Verkürzung auf 7 Punkte, wenn nötig.
  • Format: t-swiss mit 2 Leben.
  • Meisterschaftspunkte: 10 Punkte je Teilnahme, weitere 10 Punkte je Sieg (bei Play-off, 5 Punkte je Sieg).

2. Separate „SpeedGammon-Meisterschaft“:

  • Startgeld: 20€ + 5€ Gebühr. 5€ des Startgeldes gehen in den Jahrestopf. Die ersten 2 der Meisterschaft werden im Verhältnis 60% / 40% prämiert. Zusätzlich erhalten der Meister ein Wycliffe Brothers Board und der Vizemeister eine „DGT easy+“-Schachuhr.
  • Matchlänge: 5-Punkte Matches (gespielt mit Uhr: 2 Min + 10 Sek. Verzögerung pro Zug).
  • Format: Knockout mit re-entry (limitiert auf maximal 16 Spielern).
  • Einschreibung: Erst möglich, wenn aus dem Hauptturnier ausgeschieden, oder in Sit-out-Phase).
  • Speed-Meisterschaftspunkte: 10 Punkte je Teilnahmetag (einmalig) + 10 Punkte je Sieg.

Alle Turnier-Matches zählen zusätzlich auch die Deutsche Ranglistenwertung (sofern die Spieler damit ausdrücklich einverstanden sind).

 

Regeln: Als Grundlage dient das aktuelle Regelwerk der WBA: http://tinyurl.com/q23l8ka

 

 

Also, “come to Munich, play Backgammon!”

 

Shake ´em and roll ´em.