Dortmunder BG-Cup im Mai

[peha] Als regionaler Turnierveranstalter konkurriert man nicht nur mit dem schönen Wetter, Urlaub, der deutschen Meisterschaft, Fußballspielen und anderen Veranstaltungen. Auch der Verkehr setzt alles daran, es den verbleibenden 24 Spielwilligen schwer zu machen. Mit weit über 2 Stunden Anreise traf es Jürgen Schettler besonders hart, der dadurch sogar sein erstes Spiel kampflos verlor, aber dennoch kaum zu bremsen war.

 

Erstmals dabei war der seit rund 20 Jahren abgetauchte Norbert Raygrotzki, der dennoch den einen oder anderen wiedererkannte,  sowie der Turnierdebütant Anastasios "Tasso" Kyriakidis aus Hamm. Auch diese beiden setzten heute Akzente.

 

Zum Turnier: Ohne Niederlage in der Vorrunde hielt der Lauf von Volker Wenzlaff an. Auch Jürgen gewann nach seinem verspäten Erscheinen alle Spiele. Daneben für die Finals qualifizierte sich eine bunte Mischung mit 4 Siegen: die Ranglistenverfolger Udo Zindler und Horst Büchner, Ausnahmetalent Philipp Heyng, Comeback-Norbert und der zuletzt viel gereiste Wolfgang Keßler sowie mit 3 Siegen der April-Debütant Dragos Ciornei.

 

In den Finals setzte sich Comeback-Norbert erst gegen Wolfgang durch und stoppte dann die Siegesserien von Volker und dann von Jürgen. Jürgen sah sich chancenlos gegen Norbert und nahm den 2. Platz daher zufrieden entgegen, während Norbert als Ranglisten-Neuling noch ein Scoreboard als Rookie-Sonderpreis des DBGV in Empfang nahm. In einem kurzen Prozess verurteilte Horst im kleinen Finale Volker zu Platz 4 und sicherte sich damit ebenfalls erneut eine nette Entschädigung für seine weite Anreise aus Aachen.

 

In die Conso schafften es unter anderem Debütant Tasso, der allerdings auf die weitere Teilnahme verzichten musste, die regelmäßig hereinschauenden Karsten Buitkamp und Dirk Westermann, Ugur Savas und auch Conso-Monster Fred Brendler. Für Tasso rückte dann der Schweizer Gast Hansjörg Lehnherr nach, der dankbar und würdig dieser Chance Mehrzad Jarrah-Layegh, Dragos und Fred besiegte. Erst im Conso-Finale um Platz 5 verlor er in einem spannenden Match gegen Udo, der in den Finals nach einer Niederlage gegen Horst in der Conso dann aber Dirk und Philipp bezwang.

 

Der Rookies Cup war mit 5 Teilnehmern knapp besetzt und dann kam auch noch Lospech hinzu: Auf der einen Seite trafen sich Anja Butke und ihr Ehemann Kai, auf der anderen Seite die Gelsenkirchener Peter Dzialdowski und Raimund Klose, während Beate Freitag ein Freilos zog. Beate schaltete dann den Sieger des Butke-Duells aus und teilte sich im Anschluss mit Peter den Sieg des Rookies-Cups.

Insgesamt wurden 82 Matches gespielt und für die Dortmunder Rangliste und die Rangliste des DBGV gewertet. Volker lässt weiterhin niemanden an seinem Thron sägen und führt die Dortmunder Rangliste mit nun 174 Punkten vor Udo mit 143, Martin mit 135 und Fred mit 125 Punkten an.

Allen Dortmunder Akteuren wünschen wir an dieser Stelle nochmal viel Glück bei der Deutschen Meisterschaft. Das nächste Dortmunder Turnier findet am  Samstag, den 16.06.2018, wie gewohnt um 13.00 Uhr im BowlCenter an der Mallinckrodtstr. 212, Dortmund, statt. An diesem Tag hat die deutsche Nationalmannschaft in Russland spielfrei.

 

>> zur Tabelle nach der Vorrunde <<

>> zum Spielplan der Endrunde <<

>> zur Rangliste <<

>> zur Facebook-Seite von Dortmunder BG-Cup <<