Munich Monthly Championship im März

[ckt] „Czechmate in March“ - Pavel Zoaral gewinnt das „X-22 Memorial“-Turnier

 

Am vergangenen Samstag fand der dritte Spieltag der Saison statt. Anlässlich des Todes von der Legende Paul „X-22“ Magriel, wurde das März-Turnier nach ihm benannt. Magriels Beiträge zu Backgammon waren und bleiben von unschätzbarem Wert. Sein Tod ist ein großer Verlust für die Backgammon- sowie die Poker-Welt. Auch die Münchener Backgammongemeinschaft trauert um seinen Tod.

 

Pünktlich um 12 Uhr ging es mit 11 Spielern los. Die neue Turnier-Management-Software „ftbgsystem“, Nachfolger des bisherigen „tsystem“, dessen Betrieb eingestellt wurde, kam erstmalig in diesem Jahr für die Meisterschaft zum Einsatz. Neuzugänge Dieter Wolf aus München und Peter Raugust aus Stuttgart wurden herzlich begrüßt und in die Modalitäten eingewiesen.

 

Überraschend und unerwartet war das relativ schnelle Ausscheiden des Ranglistenführenden Thomas Löw und Peter Blachian.

 

Nach der 5. Runde waren nur noch 3 Spieler übrig, alle mit dem gleichen Ergebnis und alle bereits mit einem „Sit-out“. Pavel Zaoral, Anton Kraft und Günther Holzinger mussten nun gemeinsam entscheiden, welche der Optionen sie wahrnehmen wollten: A) Play-off auf 5-Punkte mit oder ohne Teilung des Preisgeldes (nur 2 Preisplätze waren vorgesehen), oder B) Freilos und Fortführung des Turniers mit oder ohne Teilung des Preisgeldes. Einstimmig entschieden sich die Spieler für Variante B. Günther erhielt das Freilos und sicherte sich damit mindestens den zweiten Platz. Pavel konnte Anton Kraft deutlich besiegen und trat nun im Finale gegen Günther Holzinger an. Das sehr spannende Finalmatch mit zahlreichen Swings endete schließlich 7-6 für Pavel, der nicht nur die Führung in der Rangliste übernahm, sondern sich auch noch für das „Tournament of Champions“ qualifizierte.

 

Pavel Zaoral (links), Gewinner des „X-22 Memorial“ im Finale gegen Günther Holzinger
Pavel Zaoral (links), Gewinner des „X-22 Memorial“ im Finale gegen Günther Holzinger

Link zum Hauptturnier: http://www.ftbgsystem.com/t/3739

 

Das SpeedGammon-Nebenturnier mit einem 16er-Feld gewann Thomas Löw gegen Jan Cerny.

Finale im SpeedGammon: Sieger Thomas Löw (links), gegen Jan Cerny
Finale im SpeedGammon: Sieger Thomas Löw (links), gegen Jan Cerny

Herzlichen Glückwunsch!

 

Aktueller Stand der Meisterschaft: http://bit.ly/2Iz3ipw

 

 

Wir treffen uns zum dritten Monatsturnier der Spielsaison 2018 am Samstag, den 21. April 2018 im:

 

Park Club Nymphenburg

Stievestr. 15

D-80638 München

Tel.: (089) 1782055

www.parkclubnymphenburg.de

Tram- und Bus-Haltestelle: „Schloß Nymphenburg“

Parkplätze vorhanden (Einfahrt: Zamboninistr.)

 

Spieltag 21. April 2018: Beginn ist um 12:00 Uhr pünktlich (bitte spätestens um 11:45 Uhr vor Ort sein). Ende: spätestens um 22:00 Uhr.

 

1. Hauptturnier:

  • Startgeld: 100€ + 20 € Gebühr. 20% des Startgeldes gehen in den Jahrestopf. Der Jahrestopf wird zu 1/3 für das Tournament Champions (im Verhältnis 2/3 und 1/3), und zu 2/3 für die Prämie der ersten 3 in der Meisterschaft verwendet (im Verhältnis 4/7, 2/7, 1/7). Zusätzlich gibt es für Sieger und Zweiten des Tournament of Champions "Porsche Design" Sonnenbrillen, und für die besten 3 der Jahreswertung Armbanduhren von "Swiss Military" zu gewinnen.
  • Matchlänge: 9-Punkte Matches (gespielt mit Uhr: 14 Min. + 12 Sek. Verzögerung pro Zug) mit einer eventuellen Verkürzung auf 7 Punkte, wenn nötig.
  • Format: t-swiss mit 2 Leben.
  • Meisterschaftspunkte: 10 Punkte je Teilnahme, weitere 10 Punkte je Sieg (bei Play-off, 5 Punkte je Sieg).

2. Separate „SpeedGammon-Meisterschaft“:

  • Startgeld: 20€ + 5€ Gebühr. 5€ des Startgeldes gehen in den Jahrestopf. Die ersten 2 der Meisterschaft werden im Verhältnis 60% / 40% prämiert. Zusätzlich erhalten der Meister ein Wycliffe Brothers Board und der Vizemeister eine „DGT easy+“-Schachuhr.
  • Matchlänge: 5-Punkte Matches (gespielt mit Uhr: 2 Min + 10 Sek. Verzögerung pro Zug).
  • Format: Knockout mit re-entry (limitiert auf maximal 16 Spielern).
  • Einschreibung: Erst möglich, wenn aus dem Hauptturnier ausgeschieden, oder in Sit-out-Phase).
  • Speed-Meisterschaftspunkte: 10 Punkte je Teilnahmetag (einmalig) + 10 Punkte je Sieg.

Alle Turnier-Matches zählen zusätzlich auch die Deutsche Ranglistenwertung (sofern die Spieler damit ausdrücklich einverstanden sind).

 

Regeln: Als Grundlage dient das aktuelle Regelwerk der WBA: http://tinyurl.com/q23l8ka

 

 

Also, “come to Munich, play Backgammon!”

 

Shake ´em and roll ´em.