Bericht zum 1. Turnier des Südbaden-Cup 2018

Thomas Gad ab diesem Jahr nur mehr auf's Spiel konzentriert
Thomas Gad ab diesem Jahr nur mehr auf's Spiel konzentriert

[Bericht bei suedbaden-cup.de zum 1. Turnier des Südbaden-Cup 2018]:

 

Mit insgesamt 36 Teilnehmern feierte die neue Organisationsleitung einen gelungenen Einstand in die Turnierserie 2018. Die ersten Punkte für die Gesamtwertung sind somit vergeben und man darf auf den Verlauf der nächsten fünf Turniere gespannt sein. Der ausführliche Turnierbericht folgt weiter unten,während man sich über die Ergebnisse und den Stand der Rangliste wie gewohnt über die Webseite informieren kann.

 

BEGINNERS

Immerhin 7 Teilnehmer waren diesmal bei den Beginners am Start, darunter gleich 4 Neulinge. Gespielt wurde in einer Gruppe, so dass jeder gegen jeden antreten musste. Eine ungeheuer spannende und ausgeglichene Angelegenheit, bei der bis zur Schlussrunde gleich mehrere Spieler und Spielerinnen gute Aussichten auf den Turniersieg hatten. Im Endeffekt reichten Patrick Altermatt aus der Schweiz 4 Siege aus 6 Begegnungen um sich durchzusetzen. Allerdings nur aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs vor der punktgleichen Melanie Kupper. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von jeweils 3 Siegen und 3 Niederlagen teilten sich dahinter gleich drei Akteure den 3. Platz.

 

INTERMEDIATE

Mit 14 Teilnehmern starteten die Intermediates ins neue Jahr, wobei in drei Gruppen gespielt wurde. Ungemein stark präsentierte sich diesmal das weibliche Geschlecht, das mit 6 Spielerinnen nicht nur quantitativ ordentlich vertreten war, sondern auch mit guten Resultaten zu überzeugen wusste. Während Laura Guschker und Silvia Weilenmann als Gruppensiegerinnen direkt den Sprung ins Halbfinale schafften, entpuppte sich Silvia Faust als Meisterin im One-Pointer. Mit Siegen gegen Sabine Vogt und Matthias Döring sicherte sie sich zunächst den zweiten Platz in ihrer Gruppe, um danach auch noch Andrea Bohnert und Jens Handwerker im Duell der Gruppenzweiten aus dem Weg zu räumen. Nach einem weiteren Erfolg im Halbfinale gegen Silvia Weilenmann, war erst im Finale Schluss, wo sich Peter Barthel nach einem glatten Halbfinalerfolg gegen Laura Guschker den Turniersieg und zugleich die Führung in der Rangliste sicherte. Gefolgt von Laura Guschker, die sich mit einem Erfolg im Spiel um Platz 3 schadlos hielt.

 

CHAMPIONS

Obwohl bei den Champions Titelverteidiger Stéphane Tremet diesmal mit Abwesenheit glänzte, kam zum Auftakt der neuen Turnierserie mit 15 Startern ein fast vollständig gefülltes Tableau zustande. Darunter auch der Zweit-, Dritt- und Viertplatzierte der letztjährigen Rangliste, die sich jedoch allesamt schon in der 1. Runde aus dem Main verabschieden mussten. So war der Weg frei für zwei Spieler, die man beim Südbaden-Cup noch nicht allzu oft gesehen hat: Berti Sommerfeld aus Baden Baden und Roland Himmelberger, den Dritten der letztjährigen Schweizer Meisterschaft, der sich nun auch erstmals in Denzlingen in die Siegerliste eintragen durfte. Vorjahres-Vize Werner Frey setzte nach seinem frühen Aus im Main zu einem unnachahmlichen Lauf an und gewann unangefochten die Consolation, während sich mit Stefan Frigerio ein weiterer Spieler aus der Schweiz im neugeschaffenen Spiel um Platz 3 (kleines Finale) gegen Michael Schoppmeyer durchsetzen konnte.

Die Ergebnisse und die aktuelle Rangliste sowie alle weiteren Informationen zum Turnier gibt es im Internet unter www.suedbaden-cup.de

 

NÄCHSTES TURNIER

In einigen Wochen startet der Südbaden-Cup dann in die nächste Runde: Die zweite Veranstaltung zur Turnierserie 2018 findet am 25. März statt. Wer den Auftakt verpasst hat kann jetzt noch mit allen Chancen auf die Jahreswertung einsteigen. Weitere Termine: 6. Mai und 8. Juli.