Großbritanien Online-Europameister

Rang drei geht an Deutschland

[rpr] Die vierte European Online Team Championship endete heute mit dem Finalsieg im Finale von Großbritanien über Österreich. Die Briten konnten damit zum ersten Mal den Titel auf die Insel holen. Für die Österreicher war es in gewisser Weise eine "Titelverteidigung", denn auch beim vergangenen Turnier wurden sie Vizemeister. Vielleicht ein schwacher Trost, aber eine grandiose Leistung unserer Nachbarn.

Für Großbritanien verlief das Turnier recht merkwürdig: Das Auftaktmatch verlor man gegen Griechenland deutlich mit 0:5, anschließend fing man sich, gewann gegen die Türkei mit 4:1 und anschließend alle weiteren Spiele (neben einem Freilos) mit 3:2. Beachtlich....

Ähnlich merkwürdig verlief das Turnier für den neuen und alten Vizemeister: Nach Niederlagen gegen Frankreich und Deutschland stand man bereits mit dem Rücken zur Wand. 6 weitere Siege und ein Freilos brachten sie schließlich in das Finale gegen Großbritanien.

Auch das deutsche Team spielte ein super Turnier und landete damit bei der vierten Online-EM nun schon zum dritten Mal "auf dem Treppchen". Neben einer Niederlage gegen Norwegen wurde nur gegen die Finalisten verloren. Die PR unseres Teams mit Andreas Hofmann, Philip Heyng, Frank Simon, Markus Klein und Marcel Jochem lag bei 4,73. Gratulation zu "Bronze"

 

>> zur Online-Nationalmannschaft <<

Kommentar schreiben

Kommentare: 0