Jacqueline Krause wird NRW-Meisterin

Finale: Jacqueline Krause und Harald Heller
Finale: Jacqueline Krause und Harald Heller

[peha] Abweichend vom üblichen Konzept fand die NRW Meisterschaft 2017 am vergangenen Wochenende im Rahmen des monatlichen Turniers des Dortmunder BG-Clubs statt. Um dem Anlass Gerecht zu werden, wurde die Einzelmeisterschaft im bewährten System, aber mit 7 statt 5 Vorrunden sowie längeren Matches in Finals, Consolation und Rookies Cup ausgetragen. Darüber hinaus wurden Freitag und Sonntag noch WarmUp, SuperJackpot, Double Consulting und One-Pointer angeboten.

Die Rahmenbedingungen des Turniers waren optimal: Die gesamte Etage des BowlingCenters wurde an allen 3 Tagen für das Turnier freigehalten, engagiertes Personal und ein neuer Koch sorgten für gute Verpflegung und die runderneuerte Turniersoftware eliminierte alle organisatorischen Wartezeiten. Das Engagement wurde mit zahlreichem Erscheinen der Dortmunder Stamm- und Gelegenheitsspieler, aber auch einigen neuen Gesichtern, belohnt.

Aus den Niederlanden reiste 7 Stunden mit dem Zug Paul van Rooijen an. Der frische Team-Vize-Europameister Andreas Hofmann kam aus Stuttgart flankiert von Team- und Einzel-Vize-Europameister Maik Stiebler aus Gifhorn. Stefan Schwenke aus Oldenburg, Heribert Lindner aus Würzburg, Erik Heublein aus Herborn, Corinna Blaschke aus Bielefeld nahmen ebenfalls weite Wege auf sich. Aus der Umgebung, aber erstmalig in diesem Rahmen dabei, waren Ugur Savas sowie die in der Szene nicht unbekannten Andreas Franken, Dirk Schiemann, Hans Schwichow und Klaus Evers. Alle bekundeten die Absicht, künftig häufiger vorbeizuschauen.

Der Freitag startete mit einer gemütlichen Runde, die sich in einen SuperJackpot und ein WarmUp-Turnier aufteilte. Der Superjackpot war mit Paul, Andreas, Marcel Jochem, Sakis Lagopatis, Peter Haßelberg und Horst Bücher stark besetzt. Das Finale entschied Marcel gegen Paul für sich. Das parallel ausgetragene WarmUp gewann Heribert gegen Kathrin Hohn-Hein.

Zur Einzelmeisterschaft traten 44 Spieler an. Mit einer Matchlänge von 5 Punkten durchaus beabsichtigt gab es zahlreiche Überraschungen bei den Ergebnissen der Vorrunde. So konnten sich Erik, Harald Heller und Jacqueline Krause mit 5 Siegen aus 7 Spielen für die die Finals qualifizieren, während vermeintliche Favoriten aus der deutschen bzw. Dortmunder Rangliste wie Norbert Lisiecki, Sakis, Dirk, Marcel Jochem, Peter, Maik und Kai Butke mit 4 bzw. 3 Siegen nach der Vorrunde ausschieden.

Auch in den Finals ließen sich Erik, Harald und Jacqueline nicht einschüchtern: Der in der Vorrunde ohne Niederlage gebliebene Paul musste sich gegen Jacqueline ebenso geschlagen geben wie Andreas gegen Harald und Volker Wenzlaff gegen Erik. Im letzten Viertelfinale siegte Nachwuchstalent  und Dortmunder Meister Philipp Heyng gegen Michael Jansen. Letztlich gewann Jacqueline im Finale gegen Harald und Erik besiegelte seinen 3. Platz gegen Philipp.

Nach ihren Niederlagen in den Finals spielten sich Andreas und Paul zumindest noch in das Finale der Consolation. Hier gewann Andreas gegen Paul und wurde 5. der Gesamtwertung. Im parallel ausgetragenen Rookies Cup siegte Bernhard L. Winkhaus gegen Svetlana Mohr.


Am Sonntag traten dann 8 Teams im Double Consulting an: Das Finale bestritten Andreas und Marcel, die sich erst gegen das gut eingespielte Team Maik und Klaus Evers sowie gegen Horst und Bernhard durchsetzen. Dort trafen sie auf Peter und Rodryk Schönfeld, die zuvor Dirk und Andreas, dann Mehrzad und Heribert schlugen. Den glücklichen Würfen von Peter und Rodryk konnten Andreas und Marcel jedoch nichts entgegensetzen. Letztere durften sich damit trösten, das Finale des One-Pointer-Cups zu bestreiten. Hier hatte Marcel die Nase vorn.

46 Spieler trugen an 3 Tagen insgesamt 217 Matches aus. Davon werden 173 für die  Deutsche und Dortmunder Rangliste gewertet. Die Dortmunder Rangliste führt weiterhin Peter mit nun 234 Punkten vor Kai mit 209 Punkten und Philipp mit 208 Punkten. Die Abschlusstabelle der Vorrunde sowie alle Endrundenspielpläne und die aktuelle Dortmunder Rangliste sind auf der Facebook-Seite des Dortmunder Backgammon-Cups veröffentlicht.

Das Dortmunder Team Mehrzad und Peter bedanken sich bei allen für ihre Teilnahme, die familiäre Atmosphäre und das viele positive Feedback. Auch aus diesem Grund wird das Jahresendturnier am Samstag, den 16.12.2017, nicht auf die qualifizierten Spieler beschränkt, sondern für alle Spieler geöffnet. Das nächste Turnier findet am Samstag, den 18.11.2017, am üblichen Ort statt.

 

>> zum Webseite von Dortmunder BG-Cup <<

>> zum Webseite von NRW-Meisterschaft 2017 <<