Dortmunder BG-Cup April

[peha] 34 Teilnehmer haben zum Ferienende den Weg nach Dortmund auf sich genommen, um die Premiere des neuen Turniersystems mitzuerleben. Michael Eltsin aus Düsseldorf versuchte mal einem Abstecher vom Schach und spielte sein erstes Ranglistenturnier, Majid Aghajani reiste aus Luxemburg an, Paul Dielissen aus den Niederlanden. Und auch erfahrene Hasen des Backgammons gaben sich erstmals in Dortmund die Ehre: Volker und Ingrid Sonnabend, Corinna Blaschke und Uli Koch.

 

Unter Berücksichtigung der ELO-Werte aus der Deutschen Backgammon-Rangliste wurde eine harmonische Vorrunde mit 5 Spielen a 5 Punkten ausgelost, aus der lediglich Norbert Lisiecki ungeschlagen herausging. Weitere 7 Spieler qualifizierten sich mit 4 Siegen für die anschließenden Finals, unter anderem auch Michael und Paul. Birgit Pawelka führte mit einem hohen Tiebreaker die Plätze 9. bis 16., die zur Teilnahme an der Conso berechtigen, an. Überrraschend nach der Vorrunde ausgeschieden waren Mehrzad Jarrah-Layegh und Corinna mit jeweils nur einem Sieg.

In den Finals siegte im Halbfinale Peter Haßelberg gegen Paul, der sich zuvor gegen den Norbert durchgesetzt hatte. In der zweiten Partie gewann Uli Woelki gegen Volker, den aktuellen Spitzenreiter der Deutschen Rangliste .  Im Finale revanchierte sich Peter dann für die Niederlage in der Vorrunde gegen Uli und erspielt damit den Turniersieg. Paul blieb dann auch gegen Volker ohne Erfolg und wurde 4., Volker 3. In der Conso trafen sich im Finale Dirk Westermann (im Halbfinale gegen Volker Wenzlaff) und Marcel Jochem (im Halbfinale gegen Sandra Stein). Marcel konnte das Finale für sich entscheiden und gewann somit - wie im Vormat - die Conso und damit den 5. Platz. Unter den ausgeschiedenen nach der Vorrunde spielten die in der Deutschen Rangliste am niedrigsten gelisteten Spieler parallel zur Endrunde einen Rookies-Cup aus. Hier gewann Majid das Finale gegen Ina Schönegge, die bereits bei ihrem ersten Besuch im Januar den damaligen Ladys Cup mitnahm.

 

Insgesamt konnten erneut 103 Spiele für die Deutsche und 104 Spiele für die Dortmunder Rangliste gewertet werden. In der Dortmunder Rangliste führen nun Uli mit 120 Punkten vor Kai Butke mit 110, Peter mit 108, Sandra mit 91 Punkten und Marcel mit 89 Punkten.

Das neue Turniersystem wurde durchgehend gelobt. Der einzige Kritikpunkt, dass man vor lauter Spielen keine Zeit mehr zum Essen fand, wird im Mai behoben: Wie sich herausstelle, bleibt nach der Vorrunde noch ausreichend Zeit, eine planmäßige Essenspause einzulegen: Das Turnier war gegen 21.30 Uhr beendet und wurde von einigen Teilnehmern mit einer privaten Chouette fortgesetzt.

Das nächste Turnier startet am Samstag, den 20.05., um 13.00 Uhr am üblichen Ort. Ankündigungen und Fotos vom letzten Turnier gibt es in den nächsten Tagen auf der Webseite des Dortmunder BG-Cups.

 

>> zum Webseite von Dortmunder BG-Cup <<