Bericht zum 5. Turnier des Hannover-Cup

[rpr] 16 Backgammonfreunde trafen sich zu unserem 5. Vorrundenturnier zum Hannover Cup. Und das in Zeiten der Fußball-EM… Zwar konnte man die parallel laufenden Spiele Belgien-Irland und Ungarn-Island nicht unbedingt zu den Highlights dieser EM zählen, aber dennoch waren wir von der Teilnehmerzahl positiv überrascht.

Backgammon-Spieler in Bistro VIVA. Die Fußball-EM im Hintergrund (Belgien-Irland) wird kaum beachtet ;-)
Backgammon-Spieler in Bistro VIVA. Die Fußball-EM im Hintergrund (Belgien-Irland) wird kaum beachtet ;-)

Die Hauptrunde wurde dominiert von Michael Fridinski aus Lüneburg, der als Einziger all seine Spiele gewinnen konnte. Im ¼-Finale wurde der Durchmarsch dann aber von Heribert Lindner gestoppt.

In den weiteren ¼-Finales konnte Corinna Blaschke gegen den nationalen "Top Ten-Spieler" Stefan Blancke gewinnen.

Maik Stiebler besiegte im Duell der „Gifhorner“ Ralf Priebe und Bernd Lütz gewann gegen Georg Lachnit.-Winter. Hier haderte Georg im Anschluss mit einer Doppler-Endscheidung. Am Ende erwies sich diese wohl als zu optimistisch.

 

Im Halbfinale traf Corinna auf Heribert. Beide wählten einen Fensterplatz in unserem Spiellokal, dem Bistro Viva. Für Corinna eine gute Wahl, denn nach dem Einzug ins Finale fiel auf, dass sie am Fensterplatz bislang all ihre Spiele gewinnen konnte. Damit war die Wahl des Platzes für das Finale schon gefallen ;-)

Maik und Bernd zogen einen Platz direkt vor dem TV-Gerät mit EM-Übertragung vor. Für die Zuschauer war dieser Platz eine sehr gute Wahl, denn so konnte man auch ein Auge für die überraschend guten Isländer haben. Die Kontrahenten am Board ließen sich vom Fußball jedoch in keiner Weise ablenken. Am Ende zog Maik ins Finale ein.

Halbfinale Maik gegen Bernd. Im Hintergrund die ungarischen Fans beim Jubel über den Ausgleichstreffer gegen Island
Halbfinale Maik gegen Bernd. Im Hintergrund die ungarischen Fans beim Jubel über den Ausgleichstreffer gegen Island

Das Finale war dann eine recht schnelle Angelegenheit: Corinna gewann mit 7:1… Eigentlich ja keine Überraschung, denn schließlich spielten die beiden am Fensterplatz ;-)

 

Man kann gespannt sein, ob sich diese Erfolgsgeschichte von Corinna an ihrem Lieblingsplatz auch in den nächsten Turnieren fortsetzen wird.

In der Jahresrangliste führt übrigens weiterhin recht souverän Georg, vor Maik. Spannend sind aber die Platzierung um Platz 8 und 16, die ja für die Teilnahme an den Finalturnieren berechtigen. Aber, bei noch sechs zu spielenden Turnieren ist hier noch alles drin.

 

 

Wann das nächste Turnier stattfinden wird, ist noch nicht ganz klar. Die Turniere ab August werden erst noch ermittelt und im Juli kann (wegen Umbauarbeiten im Viva) nicht gespielt werden. Evtl. werde wir am 30.07. ein Turnier veranstalten, dies steht aber noch nicht ganz fest. Schaut einfach mal öfter auf dieser Seite vorbei oder meldet euch bei unserer WhatsApp-Gruppe an.