European Online Team Championship (EBIF) - Vize-Europameister!European Online Team Championship (EBIF) -

[peha] Nach 9 Runden im Triple-KO-Modus standen Großbritannien, Norwegen und Deutschland punktgleich an der Tabellenspitze und trugen die Endrunde im Jeder-gegen-Jeden-Modus aus.


Den ersten Sieg  fuhr das deutsche Team gegen Großbritannien ein. Frank, Sakis und der für Igor (technische Probleme) eingewechselte Andreas Hofmann sorgten für einen uneinholbaren 3:1 Vorsprung. Norwegen legte nach ging gegen Großbritannien ebenfalls 3:1 in Führung. Somit war klar, dass es in der  Begegnung Deutschland gegen Norwegen um den Titel ging.

Zu diesem Zeitpunkt lag Deutschland bereits 1:0 zurück, da Volker trotz einer Weltklasse-PR nicht gegen Chris Hedberg gewinnen konnte. Frank, der kurz zuvor den entscheidenden Punkt gegen Großbritannien geholt hatte, ging voll motiviert in das Spiel Hall Skara, musste sich aber ebenfalls geschlagen geben. Die restlichen Partien waren dann für Samstag terminiert:

Am Nachmittag spielte Sakis gegen Hans Liby, fuhr routiniert einen Sieg ein und hielt das Finale für den Abend offen.

 

Um 20.00 Uhr startete dann Marcel gegen Bjornar Bugge. Bjornar schien total nervös und brauchte viel Zeit für die ersten Züge. Nachdem Bjornar dann ein sicher geglaubtes Gammon im zweiten Game noch verlor, hatte er keine Chance mehr. Marcel spielte ihn mit Weltklasse-PR vom Brett.

 

Alles starrte nun gebannt auf Andreas Hofmann gegen Dagfinn Snarheim. Andreas lag zu diesem Zeitpunkt nach einem unglücklichen Start schon 1:7 hinten. Vor zeitweise 35 Zuschauern spielt Andreas clever und glich auf 9:9 aus. Beim Stand von 9:11 packte er nach einem 5er-Pasch mit Hit den Doppler aus und setze Dagfinn unter Druck. Der nahm und es sah vielversprechend aus, bis Andreas beim Bear-in einen indirekten Treffer hinnehmen musste und sich hinter der 6er-Prime wiederfand. Es wurde nochmal knapp, als auch Dagfinn einen Treffer beim Bear-off bekam, letztlich konnte er das Rennen und damit das Match aber gewinnen.  Glückwunsch an Norwegen.

 

Für das deutsche Team steht nach einem Finale, dass spannender nicht hätte sein können, ein hervorragender 2. Platz, mit dem das Team die Platzierung des Vorjahres nochmal verbessern und die Vizemeisterschaft bei der Live-EM bestätigen konnte.

Herzlichen Glückwunsch dem erfolgreichen deutschen Team mit Volker, Frank, Igor, Sakis, Marcel und Andreas!

 

>> Hier gehts zum Matcharchiv <<

>> Hier gehts zum Spielplan des European Team Online Championship  <<