Kroatien ist auch eine Reise wert

[rsu] ...vor allem, wenn man seinen Sommerurlaub mit einem Backgammonturnier abrunden kann. Also nahm ich am Ende meines Urlaubs an der Sibenik Open 2015 teil. Dieses im Küstenort Vodice ausgetragene Turnier kann ich nur allen empfehlen. Mislav Kovačić, selbst ein sehr starker Spieler, konnte 59 Spieler aus 12 Nationen begrüßen und hat damit das bisher größte Turnier in Kroatien veranstaltet.

Vietelfinale der Punta Challenge: Akiko Yazawa gegen Honza Černý
Vietelfinale der Punta Challenge: Akiko Yazawa gegen Honza Černý

Insgesamt konnte ich für weniger als 100 Euro von Freitag (28.8.) bis Sonntag (30.8.) an vier verschiedenen Formaten teilnehmen. Als Warm-­Up wurde ein Triple Elimination DMP (1-­pointer) Format gespielt. Live Ergebnisse konnten im Internet verfolgt werden. Die Punta Challenge wurde als Knock-­Out auf 13 Punkte und der Doppelwettbewerb als Knock-­Out-Turnier auf 5 Punkte (Jackpotformat) angeboten. Im eigentlichen Hauptturnier, der Sibenik Open, wurden 7 Runden auf 9 Punkte nach Schweizer System gespielt.

 

Trotz des moderaten Startgelds nahmen sehr starke Spieler und Spielerinnen teil. Allerdings gab es noch ein added money von umgerechnet 1.325,- Euro. So war die Weltmeisterin von 2014 Akiko Yazawa aus Japan genauso am Start wie das neue 17jährige Supertalent aus Tschechien Zdeněk Žižka. Zudem die bekannt starken Kroaten und die weniger bekannt starken Spieler/Innen aus Bosnien-­Herzegowina. Auffallend auch, dass mit 9 Spielerinnen der Frauenanteil im Hauptfeld überdurchschnittlich hoch ausfiel.

Blick von Sky Lounge auf Vodice
Blick von Sky Lounge auf Vodice

Im Startgeld inbegriffen waren neben der Teilnahme an den verschiedenen Turnieren, freie Energy-Drinks am Freitagabend und ein erstklassiges Essen in der Sky Lounge Bar im 10. Stock des Turnierhotels am Samstagabend. Während des gesamten Turniers wurde in einem separaten Erfrischungsraum Wasser, Obst und Süßigkeiten den Spielern zur Verfügung gestellt. Insgesamt wurden 17 kg Äpfel, 8 kg Bananen, 4 kg Weintrauben, 3 kg Birnen plus Nüsse, Feigen und Sweets verzehrt.

 

Diese Snacks und Erfrischungen wurden auch dringend benötigt, da die Turniere für Backgammonspieler zur nachtschlafender Zeit weitergeführt wurden. So starteten wir am Samstagmorgen um 10:00 Uhr und am Sonntag sogar schon um 9:00 Uhr.

 

 

 

Das Quiz: Rauchende Köpfe -­‐ Mark Calderbank (re) und Andy Marshall (li)
Das Quiz: Rauchende Köpfe -­‐ Mark Calderbank (re) und Andy Marshall (li)

Abgerundet wurde das Programm mit einem von Mislav entworfenen Backgammonquiz (ist hier zu finden: http://www.docdroid.net/cL53gA0/ibenik-backgammon-quiz-2015.pdf.html). Willi Preskar gewann diese Challenge mit sagenhaften 10 von 10 richtigen Antworten. Der Durchschnitt lag übrigens bei 3.9 Richtigen. Die Antworten und Erklärungen gibt es hier: http://tiny.cc/Sibenik_Quiz_SOLUTIONS.


Aus Deutschland war ich der einzige Spieler, denn die in Deutschland lebenden Kroaten sind unter kroatischer Flagge angetreten. Mein Abschneiden war bescheiden, obwohl ich bis zur letzten Runde im Sibenik Open an den Preisrängen riechen durfte. Aber das war nicht wichtig, für 100 Euro durfte ich insgesamt gegen 16 verschiedene Spieler antreten.

Chouette (mit Danny Cohen, Mark Calderbank, Andy Marshall, Martin Barkwill, Tihomir Zinic (Kiebitz), Richard Krietzman und Ralf Sudbrak)
Chouette (mit Danny Cohen, Mark Calderbank, Andy Marshall, Martin Barkwill, Tihomir Zinic (Kiebitz), Richard Krietzman und Ralf Sudbrak)

Mislav und sein Team haben ein tolles Turnier in entspannter Atmosphäre und mit reibungslosem Ablauf organisiert.


Was machen Backgammon Enthusiasten nach einem 3tägigem sehr intensiven Backgammonturnier? Sie gehen kurz etwas Essen und dann in die nächste Kneipe und starten eine Chouette:

FINAL RESULTS:

Mislav Kovačić gratuliert Akiko Yazawa, Gewinnerin der Punta Challenge und Boris Kožul, der die Sibenik Open mit der Maximalzahl von 7 Siegen gewonnen hat.
Mislav Kovačić gratuliert Akiko Yazawa, Gewinnerin der Punta Challenge und Boris Kožul, der die Sibenik Open mit der Maximalzahl von 7 Siegen gewonnen hat.

ŠIBENIK OPEN (59):

1. Boris Kožul (Croatia) 2. Zoran Kožul (Croatia) 3. Marianne Farraj (Lebanon) 4. Hase Masic (Bosnia-­‐Herzegovina) 5. Dado Martinčević (Croatia)

 

PUNTA CHALLENGE (28):

1. Akiko Yazawa (Japan) 2. Zdeněk Žižka (Czech Republic) 3/4. Gordan Markotic (Croatia), Eva Žižková (Czech Republic)

 

ŠIBENIK WARM-­‐UP (35):

1. Kristijan Čuljat (Croatia) 2. Senad Jelin (Bosnia-­‐ Herzegovina) 3. Boris Kožul (Croatia)

 

ŠIBENIK DOUBLES (26):

1. Kristijan Čuljat (Croatia) / Srećko Raič (Croatia) 2. Arda Fındıkoğlu (Turkey) / Marianne Farraj (Lebanon)

 

BACKGAMMON QUIZ (52):

1. Willi Preskar (Croatia) 2.-­‐4. Akiko Yazawa (Japan), Honza Černý (Czech Republic), Eva Žižková (Czech Republic)

 

*AWARD for the best female contestant: Marianne Farraj (Lebanon)

*SPECIAL AWARD: Alma Pašić (Bosnia-­‐Herzegovina)