4. Turnier des Südbaden-Cup

[Bericht bei suedbaden-cup.de zum 4. Turnier des Südbaden-Cup]: Bei bestem Sommerwetter gab es am vorletzten Juli-Wochenende ein abwechslungsreiches 4. Turnier zum "Südbaden-Cup 2015". Vor allem bei den Champions gab es zahlreiche Erststarter für die laufende Runde, davon einige mit ihrer Premiere bzw. Rückkehr nach sehr langer Pause. Bei den Gesamtwertungen hat sich der Trend vom Mai fortgesetzt: Während es bei den Beginners klar in eine Richtung geht, ist sowohl im Intermediate als auch bei den Champions noch sehr viel möglich.

 

BEGINNERS
5 Teilnehmerinnen zählte diesmal das Startfeld bei den Beginners, dementsprechend lief das Turnier hier in einer Gruppe. Alisa Guschker, die seit Jahresbeginn die Rangliste anführt, demonstrierte hier sehr eindrucksvoll ihre Spielstärke mit vier klaren Siegen in den Gruppenmachtes. Im Finale ging es schließlich gegen ihre Schwester Laura, die sich knapp über den direkten Vergleich gegen Gaby Hofer durchsetzen konnte. Mehr war für sie dann aber nicht drin, denn Alisa Guschker zog auch hier von dannen und baute mit ihrem dritten Turniersieg in der Gesamtwertung ihren Vorsprung auf ihre Schwester auf 25 Punkte aus. Mit Blick auf den Verlauf der bisherigen Turniere sieht das wohl nach einer Vorentscheidung aus, was aber ähnlich für den 2. Platz von Laura Guschker gilt, denn Gaby Hofer, die aktuell Drittplatzierte in der Rangliste, hat bereits weitere 30 Punkte Rückstand.
 
INTERMEDIATE
Wie bei allen vorangegangenen Turnieren wurde im "Intermediate" (17 Teilnehmer) in vier Gruppen gespielt. Während Harald Schüller und Mattias Krüger nichts anbrennen ließen und ohne Matchverlust den Einzug in die Finalrunde klarmachen konnten, ging es in den beiden anderen Gruppen äußerst knapp zu. Jeweils punktgleich mit einem weiteren Spieler kamen Sylvia Weilenmann und Michael Fechler über den direkten Vergleich weiter. Mattias Krüger machte in der Finalrunde dann in gleichem Stil weiter: Nachdem er sich zunächst gegen Sylvia Weilenmann behaupten konnte hatte auch Michael Fechler ihm nicht viel entgegenzusetzen - und Mattias Krüger durfte sich über seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr freuen, nachdem er sich im Januar noch mit dem 2. Platz begnügen musste. Mit insgesamt fünf gewonnenen Matches konnte er seine Punktzahl in der Gesamtwertung so auf einen Schlag verdoppeln und hat sich damit unter die Top-5 der Rangliste geschoben. Angeführt wird diese nun von Harald Schüller, der mit einem Sieg im kleinen Finale gegen Sylvia Weilenmann ebenfalls eine große Punkteausbeute aus fünf Matchgewinnen verbuchen durfte. Mit 7 Punkten Rückstand folgt auf Rang 2 nun Michael Fechler, während Sabine Vogt und Peter Barthel keinen so guten Tag erwischten und nun gemeinsam auf den dritten Platz abgerutscht sind. Mit nur 14 Punkte Rückstand zählen beide aber nach wie vor zu den großen Favoriten auf den Gesamtsieg 2015.
 
CHAMPIONS
Mit 15 Teilnehmern gab es bei den Champions ein fast vollständig gefülltes Tableau. Claus Weissbarth hatte hier das Freilos erwischt - was im Hinblick auf die Gesamtwertung aber nicht unbedingt zu seinem Vorteil war. In der Consolation schaffte er es zwar ins Finale, musste sich hier jedoch Frank Simon geschlagen gegeben. Damit liegt Claus Weissbarth in der Rangliste zwar auf einem guten 4. Platz, mit den fehlenden 9 Punkten aus der ersten Runde im Main ist der Abstand zum Spitzentrio jedoch wohl etwas zu groß, um noch zum engeren Favoritenkreis zu zählen. Anders die beiden Finalisten des 4. Turniers, Michael Schoppmeyer und Michael Hager, wo sich letzterer erfolgreich durchsetzen konnte. Mit seinem zweiten Turniersieg in diesem Jahr führt Michael Hager nun auch die Rangliste an, dicht gefolgt von Michael Schoppmeyer, der sich bisher auf fleißiges Punktesammeln beschränken musste, diesmal aber seinen ersten größeren Erfolg der laufenden Turnierserie verbuchen durfte. Susanne Pieper ist mit einem diesmal eher mittelmäßigen Turnierverlauf auf den 3. Platz in der Gesamtwertung abgerutscht, liegt aber auch nur 10 Zähler hinter Turniersieger Michael Hager. Damit hat sie nach wie vor alle Chancen, ihre bisher schon erfolgreichste Turnierserie im November mit dem Titelgewinn zu krönen. Mehr zum Champions-Turnier bei den Matchreportagen.
 
Die Ergebnisse und die aktuelle Rangliste sowie alle weiteren Informationen zum Turnier gibt es unter www.suedbaden-cup.de

AUF IN DIE VORLETZTE RUNDE!
In ein paar Wochen startet der "Südbaden-Cup" in die vorentscheidende vorletzte Runde: Das 5. Turnier der Turnierserie 2015 findet am 13. September statt - bei schönem Wetter auch nochmals im Freien.
Zur Erinnerung: Beim Jahresendturnier (November) wird die Hälfte des Jahrespools bei den Champions und im Intermediate als Added ausgespielt! Das Turnier im September ist daher für einige Teilnehmer (Champions und Intermediate) die letzte Gelegenheit, sich mit dann insgesamt drei Turnierteilnahmen während der ersten fünf Turniere direkt für das Jahresendturnier zu qualifizieren.
Mehr Informationen zum Jahresendturnier, dem Jahrespool und den Qualifikationskriterien sind auf der Website zum Turnier zu finden.
 

>> Zur Homepage des Südbaden-Cup <<