Team-Europameisterschaft 2017

25.04.2017 [vso] - Der Vorstand des DBGV hat das Team für die Europameisterschaft 2017 auf Island nominiert. Sehr erfreuliche 13 Bewerbungen gingen bei uns bis zum Stichtag am 16. April ein.

 

Vielen Dank an alle Bewerber

 

>> zum kompletten Bericht mit den Auswahlkriterien und den Nominierten <<

 


Dortmunder BG-Cup im April

23.04.2017 [peha] - 34 Teilnehmer haben zum Ferienende den Weg nach Dortmund auf sich genommen, um die Premiere des neuen Turniersystems mitzuerleben. Michael Eltsin aus Düsseldorf versuchte mal einem Abstecher vom Schach und spielte sein erstes Ranglistenturnier, Majid Aghajani reiste aus Luxemburg an, Paul Dielissen aus den Niederlanden. Und auch erfahrene Hasen des Backgammons gaben sich erstmals in Dortmund die Ehre: Volker und Ingrid Sonnabend, Corinna Blaschke und Uli Koch.

 

Unter Berücksichtigung der ELO-Werte aus der Deutschen Backgammon-Rangliste wurde eine harmonische Vorrunde mit 5 Spielen a 5 Punkten ausgelost, aus der lediglich Norbert Lisiecki ungeschlagen herausging. Weitere 7 Spieler qualifizierten sich mit 4 Siegen für die anschließenden Finals, unter anderem auch Michael und Paul. Birgit Pawelka führte mit einem hohen Tiebreaker die Plätze 9. bis 16., die zur Teilnahme an der Conso berechtigen, an. Überrraschend nach der Vorrunde ausgeschieden waren Mehrzad Jarrah-Layegh und Corinna mit jeweils nur einem Sieg.

 

>> zum kompletten Bericht <<


Leitfaden für Backgammon-Spieltreffs und Vereine

18.04.2017 [jsc] - Überlegst du vielleicht, in deiner Umgebung einen regelmäßigen Spieltreff einzurichten? Oder gibt es bereits einen Backgammon-Stammtisch, und du denkst darüber nach, den Spielbetrieb auszuweiten? Wann ist es sinnvoll, aus einem informellen Treff einen Verein zu machen? Was ist dabei zu beachten, und wer kann dich dabei unterstützen?

 

Der DBGV hat dazu einen ausführlichen Leitfaden erarbeitet, den er seinen Mitgliedern gern zur Verfügung stellt. Kurze Email an info@bgverband.de genügt.

 

Der Leitfaden ist in der Art von FAQ’s (frequently asked questions) aufgebaut. Hier ist schon einmal, sozusagen als Appetitanreger, die Gliederung:

 

  1. Was brauche ich für einen Spieltreff?
  2. Was können wir beim Spieltreff machen?
  3. Was müssen wir beim Spiel um Geld beachten?
  4. Wie unterstützt uns der DBGV?
  5. Was sind Erfolgskriterien für einen lebendigen Spieltreff?
  6. Wann ist es sinnvoll, aus dem Spieltreff einen Verein zu machen?
  7. Welche weiteren Vorteile kann eine Vereinsgründung haben?
  8. Was sind die Grundvoraussetzungen für einen Verein?
  9. Benötigt der Verein eine Satzung?
  10. Was sollte die Satzung enthalten?
  11. Wie unterstützt uns der DBGV bei der Vereinsgründung?
  12. Was bedeutet Gemeinnützigkeit?
  13. Kann ein Backgammon-Verein als gemeinnützig anerkannt werden?
  14. Was bedeutet die Eintragung ins Vereinsregister?
  15. Wann ist eine Eintragung ins Vereinsregister sinnvoll?
  16. Welche Voraussetzungen sind für die Eintragung erforderlich?

Bericht vom Aprilturnier von Berlin Backgammon

Vor dem Finale: Igor Bakunowizki lächelt, als wäre Rolf Schüler ein Leckerbissen, und das war er dann auch.
Vor dem Finale: Igor Bakunowizki lächelt, als wäre Rolf Schüler ein Leckerbissen, und das war er dann auch.

12.04.2017 [Bericht bei berlin-backgammon.org vom Aprilturnier von Berlin Backgammon]:

 

Der April macht, was er will

Der April macht, was er will, und darin ist er den Würfeln beim Backgammon ähnlich: In beiden Fällen müssen wir mit dem zurechtkommen, was wir vorfinden, und das Beste daraus machen.

Das versuchten im April 21 Teilnehmer des Mastersturniers und 7 Teilnehmer des Beginnersturniers. Bei den Masters gab es einen alten Bekannten, Leo Waters, und zwei neue Spieler: Samuel Danilowitsch und Anatolii Iliouchin. Herzlich willkommen!.....

 

>> zum kompletten Bericht bei berlin-backgammon.org <<


Dortmund optimiert Turniersystem

UPDATE - 13.04.2017 [peha] - Eine Vorrunde mit 5 Spielen a 5 Punkten und einer anschließendem Main- und Conso-KO-Runde für die erfolgreichsten 16 Spieler der Vorrunde haben diverse Spielorte schon länger im Angebot. Dortmund hat nun die ELO-Zahlen der Live-Rangliste in die Anmeldung eingebunden und ermittelt darüber hinaus mit tausenden Durchläufen eine weiterhin zufällige, aber ausgewogenere Auslosung. Nach der Buchholz-Wertung dienen die Summen der ELO-Werte der Gegner zudem als eindeutiger 2. Tie-Breaker. Damit sind Zwischenrunden überflüssig und der Start der Endrunde kann unmittelbar nach der Vorrunde beginnen. Zusätzlich zum Hauptturnier spielen 8 Rookies - parallel zur Endrunde - einen Sonderpreis aus. Die Premiere ist für das April-Turnier mit max. 64 Spieler am 22.04. um 13.00 Uhr (früherer Start!) geplant.

 

>> zum Webseite von Dortmunder BG-Cup <<


Volker Sonnabend wieder ganz oben

07.04.2017 [rpr] - Nach 8 Monaten erklomm Volker Sonnabend wieder der Spitze der Live-Rangliste. Ein relativ kleines Plus von 6,2 Punkten genügte ihm, um an Christian Liebe-Harkort und Stefan Blancke vorbeizuziehen. Stefan Blancke verlor nach 2 Monaten seinen Spitzenplatz. Immerhin, trotz des Verlustes von 6,9 Punkten liegt er weiterhin auf Rang drei, und damit "auf dem Treppchen".

Anhand der recht kleinen ELO-Änderungen kann man schon erahnen, dass die Top Drei sehr eng beieinander liegen. Lediglich 13,1 Punkte trennen diese Drei. Das verspricht Spannung für die kommenden Monate.

Mit einem Zuwachs von ca. 20 Punkten gelangen Rainer Witt und Tobias Hellwag der Sprung zurück in die Top Ten.

 

>> zur Rangliste <<


Munich Monthly Championship im April

03.04.2017 [ckt]

 

Thomas Löw, Teil 2

Am dritten Tag der Spielsaison fanden sich bei strahlendem Wetter dennoch 13 Spieler ein, um sich den Sieg zu erwürfeln und zu erspielen...

Einen denkbar schlechten Start erwischten unsere Tschechischen Freunde, die allesamt ihre erste Runde verloren und anschließend auch noch vom Schicksal getroffen, gegeneinander gepaart wurden. Nur Zdenek Zizka schaffte es, im Finale der Consolation Peter Blachian zu besiegen und doch noch mit etwas Preisgeld die Rückreise anzutreten.

 

>> zum kompletten Bericht <<

DBGV Pokal

Die 16 Teilnehmer für die Hauptrunde sind ermittelt.

Mehr Infos >> hier <<

Kontakt

Solltest Du Fragen - welcher Art auch immer - haben, kannst Du uns >> hier << kontaktieren.

Leitfaden für Backgammon-Spieltreffs
und Vereine

Der DBGV bei...

Rabatte

Für Mitglieder des DBGV gibt es Prozente auf eXtreme Gammon und BGBlitz.

 

>> Mehr Infos <<

 

Turnierkalender

Top Ten

1. Volker Sonnabend 1763,4
2. Christian Liebe-Harkort 1755,9
3. Stefan Blancke 1750,3
4. Frank Simon 1729,7
5. Minh Nguyen 1728,8
6. Bernhard Kaiser 1725,0
7. Rainer Witt 1722,3
8. Dirk Jansen 1721,7
9. Tobias Hellwag 1717,4
10. Jimmy Anywar 1710,7

>> Rangliste <<

Matcharchiv

Videos

>> Videos <<

Training



Bericht zum 2. Turnier des Südbaden-Cup 2017

23.03.2017 [Bericht bei suedbaden-cup.de zum 2. Turnier des Südbaden-Cup 2017]:

 

Bei wunderbarem Frühlingswetter fanden sich Mitte des Monats insgesamt 38 Teilnehmer zum 2. Turnier in diesem Jahr ein. In einer ersten Momentaufnahme findet sich im Intermediate und bei den Champions jeweils ein Trio ganz vorn in der Rangliste beisammen, gleichwohl ist bei noch vier ausstehenden Wettbewerben noch für jeden alles zu holen.

 

>> zum kompletten Bericht <<


Dreiländerkampf: Deutschland gewinnt im Krimi-Finale

21.03.2017 [jsc] - Spannender konnte es nicht sein: Der Dreiländerkampf zwischen Deutschland, Österreich und Schweiz wurde im Double Match Point entschieden. Günther Holzinger warf mit zwei Steinen auf der Bar den Super-Joker Pasch 4. Damit drehte er die fast schon verlorene Partie und führte das deutsche Team zum Erfolg gegen die starken Österreicher, die das Wochenende bis dahin deutlich dominiert hatten. 

 

>> zum kompletten Bericht <<


Volles Haus in Dortmund

19.03.2017 [peha] - Wie an gleicher Stelle angekündigt wurde das März-Turnier des Dortmunder BG-Cups um eine Last-Chance erweitert. Auch das war sicher ein Grund, warum die Teilnehmerzahl von 24 bzw. 20 Spieler in den Vormonaten auf vollkommen unerwartete 41 Spieler im März anstieg. Da der auf 32 Spieler ausgelegte Spielplan hierfür nicht ausreichte, wurden die Spieler in 2 Gruppen gelost. Die beiden Gruppen spielten unabhängig voneinander auf dem vorgesehen Spielplan. Zum großen Finale wurden die Gruppensieger dann zusammengeführt.

 

>> zum kompletten Bericht <<


12.03.2017 (Update) [peha] - Bisher wurde der Dortmunder BG-Cup im Doppel-Ko mit Main über 9 und Consolation über 5 Punkte gespielt. Geärgert haben sich manche, die bereits nach zwei unglücklichen Niederlagen ausscheiden mussten.

Im Turnier am 18.03.2017 wird daher erstmals mit einer Last-Chance, ebenfalls auf 5 Punkte gespielt. Somit haben alle Teilnehmer, die nicht die Halbfinale erreichen, nochmal eine Chance auf die Erstattung ihres Startgeldes. Die Spiele zählen ebenfalls für die deutsche Rangliste.

Mit der Erweiterung um die Last Chance wird auch die Jahreswertung angepasst: Jeder Sieg bringt die Anzahl der Matchpunkte, also 9 bzw. 5 Punkte, die Teilnahme ohne Sieg immerhin einen Punkt. Die neue Liste wird nach dem März-Turnier veröffentlicht.
 

>> zum Webseite von Dortmunder BG-Cup <<


Bericht vom Märzturnier von Berlin Backgammon

In der Vorrunde konnte Faruk Tobias noch besiegen.
In der Vorrunde konnte Faruk Tobias noch besiegen.

06.03.2017 [Bericht bei berlin-backgammon.org vom Märzturnier von Berlin Backgammon]:

 

Das Turnier der Déjà-vus

Tobias Hellwag hatte sich für unser Märzturnier etwas vorgenommen: In Berlin mal richtig einzugreifen und ganz nach vorne zu kommen. Das dürfen wir gleich verraten: 

Es ist ihm geglückt! Mit vier Siegen aus der Vorrunde zog er direkt in die Hauptrunde ein. Der einzige, der ihm in dieser Phase eine Niederlage beibringen konnte, war Faruk Kocaer....

 

>> zum kompletten Bericht bei berlin-backgammon.org <<


Stefan Blancke hält den Spitzenplatz

05.03.2017 [rpr] - Stefan Blancke konnte seinen, im letzten Monat erklommenen Platz an der Spitze der Rangliste halten. Im Februar büßte Stefan zwar 4,9 Punkte ein und sein Vorsprung auf den Verfolger Christian Liebe-Harkort schmolz ein wenig dahin. Aber, der Spitzenplatz konnte gehalten werden.

Volker Sonnabend konnte 24,1 Punkte gewinnen und sprang von Rang 7 auf Rang 3. Hinter diesem Trio klafft aktuell eine kleine Lücke, dafür ist es dahinter umso enger. Wieder zurück in den Top Ten ist Zdenek Zizka, der damit Rainer Witt verdrängen konnte.

 

Ein kleiner Hinweis: Durch die nachträglich Berücksichtigung von insgesamt 21 Matches, die wegen eines Übermittlungsfehlers im Verlauf der letzten zwei Jahre nicht in die Rangliste aufgenommen wurden, kann es zu ein paar kleineren Verschiebungen kommen.

 

>> zur Rangliste <<


Team-Europameisterschaft 2017 in Reykjavik auf Island

02.03.2017 [Vorstand des DBGV] - Wie angekündigt findet dieses Jahr die Team- und Einzel-Europameister auf Island statt. Der Termin steht fest, vom 05. - 08.10.2017.

 

Pro teilnehmende Nation müssen mindestens 4 und höchstens 7 Spieler gemeldet werden. Das letzte Jahr hat gezeigt, dass es bei ausreichendem Interesse auch sinnvoll ist, möglichst viele zu melden.

 

>> zum kompletten Bericht <<


The Blot von Jonathan Lethem

23.02.3017 [rpr] - Eine neue (englische) Novelle von Jonathan Lethem sorgt aktuell für Aufmerksamkeit. Es geht in dieser Novelle um einen Backgammonspieler und spielt teilweise in Berlin. Wer sich dafür interessiert, hat hier ein paar Links mit weiteren Infos zum Buch und deren Autor:

 

The Guardian, 16.02.2017: https://www.theguardian.com/books/2017/feb/16/the-blog-by-jonathan-lethem-review

The Herald, 11.02.2017: http://www.heraldscotland.com/arts_ents/15085822.Worth_a_gamble__Review__The_Blot__a_Novel__by_Jonathan_Lethem/?ref=rss

The Guardian, 10.02.2017 (Interview mit dem Autor Jonathan Lethem): https://www.theguardian.com/books/2017/feb/10/jonathan-lethem-interview-the-blot

The Guardian, 05.02.2017: https://www.theguardian.com/books/2017/feb/05/the-blot-a-novel-jonathan-lethem-review-lionel-shriver


Munich Monthly Championship im Februar

20.02.2017 [ckt]

 

Thomas Löw in Hochform...

Am zweiten Tag der Spielsaison würfelten 12 Spieler kräftig um Punkte, Sieg und Preisgeld.

Erstmalig wurde auf 9 Punkte, aber mit verkürzter Spielzeit (14 Minuten + 12 Sekunden Verzögerung pro Zug) gespielt. Kein Spieler kam in Zeitnot und trotz einer semi-progressiven Consolation auf 5 Punkte, wurden Hauptturnier und Consolation zeitgleich um 21:00 Uhr beendet.

 

>> zum kompletten Bericht <<


Dortmunder BG-Cup im Februar

18.02.2017 [peha] - 21 Teilnehmer fanden im Februar den Weg nach Dortmund. Mit Heribert Lindner, Sakis Lagopatis, Ingo Mohr und Susanne Lahme wurden erneut 4 Teilnehmer begrüßt, die noch nicht oder sehr lange nicht mehr da waren. Sandra Stein und Uli Woelki, Richard Fiegen und Christiane Fuhrmann sowie Ulrich Dembeck waren nach dem Besuch im Januar bereits Wiederholungstäter.

Vormonatssiegerin Antje Merce hatte diesmal wenig Glück und verabschiedete sich mit nur einem Sieg in der Conso. Es schien, als wolle Sandra ihren Platz einnehmen, nachdem sie erst Ingo Mohr und dann Peter Haßelberg aus der Hauptrunde würfelte. Gegen Philipp Heyng und in der Conso gegen Dirk Westermann ging ihr dann aber leider die Puste aus.

 

>> zum kompletten Bericht <<


Nachruf Martin Birkhahn

Der Deutsche Backgammon-Verband trauert um den in Deutschland und auch international bekannten und geschätzten Backgammonspieler Martin Birkhahn. Er hat seinen Kampf gegen den Krebs verloren und ist am Freitag verstorben.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und guten Freunden, die diese Nachricht genau wie uns bestürzt hat.

Martin ist geboren und aufgewachsen in Bremen. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Hannover, wo er erste Backgammonerfahrungen sammelte, hat es ihn dann nach Schwerin verschlagen, wo er mangels lokaler Gegner zunächst eine Backgammonpause einlegte, bevor er das Spiel 2002 zunächst online und ab 2006 live wieder aufnahm.  

Er war weit über die deutsche Grenze als vorbildlicher Sportsmann bekannt und erwarb sich über viele Jahre ein hohes Ansehen in der Backgammonszene, weil er sich nie zu schade war, seine Sichtweise und sein Wissen mit jedem zu teilen, der ihn um Rat fragte.

Er bemühte sich bei internationalen Turnieren, nicht nur mit englischen oder deutschen, sondern auch mit französischen, italienischen, russischen und türkischen Spielern möglichst viel in deren Muttersprache zu kommunizieren. Besonders großen Raum in seinen internationalen Turnierkalender reservierte er als Sohn einer Schottin für Turniere in Großbritannien und als Fan der dortigen Spielkultur für solche in Dänemark.

Martin ist auch zweimal als deutscher Nationalmannschaftskapitän gewählt worden, wobei er letztes Jahr leider schon wegen seiner Krankheit nicht bei der Europameisterschaft dabei sein konnte. Er hatte als solcher ein offenes Ohr für die widersprüchlichen Bedürfnisse seiner Mitspieler und vermittelte diese mit diplomatischem Geschick und seinem ausgleichenden Wesen.

Sein Engagement für Backgammon auch auf organisatorischer Ebene bewies er in unzähligen Beiträgen für deutsche und internationale Foren und durch seine Mitarbeit in internationalen Gremien. In der einjährigen Vorarbeit bis hin zur Gründung des deutschen Backgammonverbandes brachte er seine Meinung und sein Wissen ebenfalls ein.

Ruhe in Frieden Martin, du wirst uns fehlen!


Bericht zum Finalturnier des Hannover Cup

14.02.2017 [Bericht bei hannover-backgammon.de zum Finalturnier des Hannover Cup]

 

11 Vorrundenturniere haben wir 2016 und '17 gespielt. In dieser Zeit haben 54 Backgammonfreunde aus ganz Deutschland 596 Matches gespielt und fleißig Punkte für die Jahresrangliste gesammelt. Die Top Acht konnten sich dann für das Finalturnier qualifizieren, bei der dann der Hannover Meister ermittelt werden sollte. Am vergangenen Samstag war es dann soweit....

 

>> zum kompletten Bericht bei hannover-backgammon.de <<


Bericht vom Februarturnier von Berlin Backgammon

Martin Birkhahn (re) im April 2016 bei seinem letzten Turnier in Berlin
Martin Birkhahn (re) im April 2016 bei seinem letzten Turnier in Berlin

06.02.2017 [Bericht bei berlin-backgammon.org vom Februarturnier von Berlin Backgammon]:

 

Good bye, Martin!

Wir alle standen am Samstag unter dem Eindruck der bestürzenden Nachricht von Martins Tod. Wir haben das Turnier mit einer Schweigeminute begonnen, haben Geld für einen Kranz gesammelt und unser Februarturnier unserem Freund und Mitspieler Martin Birkhahn gewidmet.

Trotz der traurigen Vorgeschichte viel Spaß beim Lesen und beim Betrachten der Fotos!

 

>> zum Bericht bei berlin-backgammon.org <<


Führungswechsel

06.02.2017 [rpr] - Nach einem halben Jahr an der Spitze musste Christian Liebe-Harkort nun seinen Platz ganz oben auf dem Treppchen an Stefan Blancke abgeben. Während die bisherigen Top 3 allesamt Punkte verloren, konnte Stefan gleich 23,9 Punkte dazugewinnen und stürmte von Rang 4 an die Spitze. Für Christian bleibt noch immer Rang 2, während der letzte Platz auf dem Treppchen an Jimmy Anywar geht.

Aus den Top Ten schafft es im Janaur (abgesehen vom neuen Spitzenreiter) niemand sein Punktekonto auszubauen.

 

>> zur Rangliste <<


Bericht zum 1. Turnier des Südbaden-Cup 2017

Ein guter Saisonstart: Finale Stephan Schahl gegen Matthias Krings
Ein guter Saisonstart: Finale Stephan Schahl gegen Matthias Krings

02.02.2017 [Bericht bei suedbaden-cup.de zum 1. Turnier des Südbaden-Cup 2017]:

 

Mit insgesamt 4 Teilnehmern startete diesmal das Beginners-Turnier. Zu ihrer eigenen Verwunderung fand sich Petra Berndt bei ihrer Südbaden-Cup-Premiere im abschließenden Finale wieder, nachdem sie sich im notwendigen Entscheidungs-1-Pointer gegen Brigitte Grotz und Ghislane Schmid behaupten konnte...

 

>> zum kompletten Bericht <<


Bericht zum 1. Ranglistenturnier des Rhein-Neckar-Cup Mannheim 2017

Das Finale: Özden Gencer vs. DIrk Leinberger
Das Finale: Özden Gencer vs. DIrk Leinberger

01.02.2017 [Bericht bei backgammon-deutschland.de zum 1. Ranglistenturnier des Rhein-Neckar-Cup in Mannheim 2017]:

 

Der Rhein-Neckar-Cup in Mannheim ging mit zwei Veränderungen in die Saison 2017.

Beginnend mit dem Januarturnier wurde der Turniermodus geändert, und zwar in ein doppeltes KO-System mit einer „Runde der Ungeschlagenen“ und einer progressiven „2. Chance“.

 

>> zum kompletten Bericht <<


100. HessenCup - Turnier

Rainer Witt erhält das von Roland Möwes für unser Jubiläumsturnier gebaute Backgammon-Board.
Rainer Witt erhält das von Roland Möwes für unser Jubiläumsturnier gebaute Backgammon-Board.

30.01.2017 [mkra] - Einen besonderen Anlass galt es beim Januar-Turnier des HessenCup in Frankfurt angemessen zu würdigen. Seit dem Oktober 2008 findet das Turnier monatlich, in der Regel immer am 2. Samstag, im Restaurant Dalmacija in der Stadthalle Bergen statt - somit stand nun das mittlerweile 100. Turnier an.

Besonderes Highlight des Turniers war ein Side Event, bei dem es ein handgefertigtes Backgammon-Board zu gewinnen gab....

 

>> zum kompletten Bericht <<


Dortmunder BG-Cup: Keiner schlägt Antje!

08.01.2017 [peha] - Am 21.01. eröffnete Mehrzad Jarrah-Layegh die Saison 2017 des Dortmunder Backgammon-Cups am neuen Spielort im Bowltreff an der Mallinckrodtstr.

Obwohl mit Philipp Heyng, Norbert Lisiecki, Rodryk Schönfeld und Bobby Begna gleich 4 Stammspieler aus dem Jahresendturnier fehlten, war das Turnier durch viele neue und unerwartete Gäste mit 24 Spielern gut besetzt.

Erstmalig bei einem Ranglistenturnier konnten gleich 6 Gäste, Horst Gerlich, Ulrich Dembeck, Igor Shames, Carsten Grautstück, Veyzel Hezer und Ina Schönegge, begrüßt werden.

In der Turnierszene bekannt, aber nicht oder nur selten in Dortmund, kamen Sandra Stein und Uli Woelki, Karsten Buitkamp, Jürgen Schettler, Kimon und Regine Papachristopoulus, Richard Fiegen und Christine Fuhrmann sowie Nationalspieler Marcel Jochem.

 

>> zum kompletten Bericht <<